rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Montag, 26. Oktober 2020


Pedelec entwendet

Ein Pedelec der Marke Kalkhoff Image 5b belt wurde im Zeitraum von Samstag bis Sonntag aus einem Kellerraum im Stadtteil Sickenried entwendet. Der 60-jährige Besitzer hatte das Fahrrad im Keller des Mehrfamilienhauses abgestellt. Am Sonntag gegen 12 Uhr bemerkte er, dass das Pedelec fehlt. Es hat einen Wert von über 3500 Euro.


16-Jähriger schlägt zu

Zu einem handfesten Streit kam es am Sonntag gegen 4.30 Uhr zwischen zwei Gruppen in der Schussenstraße. Ein zunächst Unbekannter schlug dabei drei jungen Männern im Alter von 18 und 19 Jahren ins Gesicht. Sie erlitten leichte Verletzungen. Als die Polizei eintraf, flüchtete die Gruppe mit dem Tatverdächtigen. Dieser konnte jedoch nach einem Zeugenhinweis kurz darauf von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Gegen den 16-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.


Unbekannte beschädigen Fahrzeug

Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro entstand in der Nacht von Freitag auf Samstag an einem Fahrzeug, das im Gewerbegebiet Schwanenstraße abgestellt war. Der Daimler war nach einem Verkehrsunfall auf einem Firmengelände in der Raiffeisenstraße abgestellt worden. Gegen 1.20 Uhr fuhr ein Zeuge in den Hofraum und sah vier Jugendliche flüchten. Er stellte an dem Unfallfahrzeug Eindellungen und eine eingeschlagene Scheibe fest, die zuvor nicht vorhanden waren. Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg unter 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.


Dieb stiehlt Parfum

Parfum im Wert von knapp 1000 Euro hat ein 37-jähriger Ladendieb im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag in einer Drogerie in der Unterstadt entwendet. Nachdem der Detektiv den Mann am Samstag auf frischer Tat ertappt hatte, kamen bei der Videoauswertung weitere Taten zutage. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls.


Mit Traktor zusammengestoßen

Leicht verletzt wurde am Freitag gegen 23.40 Uhr eine 58-Jährige in der Markdorfer Straße beim Zusammenstoß mit einem Traktor. Die Frau wollte Höhe Lichtäcker mit ihrem Skoda auf die B 33 einbiegen und schätzte die Entfernung der landwirtschaftlichen Zugmaschine eines 37-Jährigen falsch ein, der die B 33 in Richtung Ravensburg befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Der verunfallte Pkw war nicht mehr fahrbereit.


Platzwunden nach Schlägerei

Zwei Platzwunden erlitt ein 29-Jähriger am Freitag gegen 22.45 Uhr in der Charlottenstraße. Der junge Mann war mit einem bislang Unbekannten in Streit geraten, woraufhin ihm dieser mit der Faust ins Gesicht schlug. Als die Polizei eintraf, war der Tatverdächtige bereits geflüchtet. Fahndungsmaßnahmen der Beamten waren erfolglos. Der Täter trug eine schwarze Jogginghose, eine Lederjacke mit weißer Aufschrift am Kragen, eine Wollmütze und ist vermutlich osteuropäischer Herkunft. Hinweise nimmt die Polizei in Ravensburg unter 0751/803-3333 entgegen.