rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Dienstag, 13. Oktober 2020


Wilhelmsdorf

Brand verläuft glimpflich

Sachschaden von rund 4.000 Euro ist am Montagmittag gegen 11.45 Uhr bei einem Brand in der Riedhauser Straße entstanden. Als ein Nachbar Rauch aus einem angrenzenden Wohngebäude dringen sah, alarmierte er die Freiwillige Feuerwehr.

Diese konnte die Flammen in einem Kellerraum rasch löschen. Wie sich herausstellte, hatte ein Bewohner einen Holzofen zu stark befeuert, weshalb über einem aufgehängten Rost zum Trocknen liegendes Holz Feuer fing. Dieses griff anschließend auf einen Wandschrank und die Deckeninstallation über. Durch die frühzeitige Brandentdeckung und den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte größerer Schaden verhindert werden.


Bad Waldsee

Bei Rot über die Ampel

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend gegen 20.35 Uhr an der Kreuzung Friedhof-/Frauenbergstraße ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro entstanden ist. Ein 36-Jähriger hatte mit seinem Opel Mokka die Frauenbergstraße in Richtung Bleichestraße befahren und war auf der Kreuzung mit dem Renault Clio einer 33-Jährigen zusammengestoßen, die von rechts kommend geradeaus in Richtung Steinacher Straße fahren wollte. Durch die Kollision war der Pkw der Frau nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beide Fahrerinnen gaben an, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein und jeweils ein Auto vor sich gehabt zu haben. Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.


Argenbühl

Zu früh abgebogen

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist am Montagmorgen gegen 07.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Eisenharz entstanden. Der 34-jährige Lenker eines VW-Busses hatte die Kirchstraße vom Ortskern kommend befahren und war ordnungsgemäß nach links in die Eglofser Straße abgebogen. Gleichzeitig bog eine 43-jährige Autofahrerin von der Eglofser Straße nach links in die Stephanusstraße ein, bevor der Kleinbus-Fahrer den Einmündungsbereich verlassen hatte. Die beiden Fahrzeuge stießen deshalb seitlich zusammen.


Wangen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 33-jähriger ausländischer Kraftfahrzeuglenker, der am Montagvormittag gegen 09.45 Uhr mit seinem Gespann von Beamten des Verkehrsdienstes auf dem Parkplatz Ettensweiler an der A 96 kontrolliert wurde. Wie die Polizisten feststellten, lenkte der Mann sein Fahrzeug ohne den dafür notwendigen Führerschein der Klasse BE zu haben. Die Beamten untersagten deshalb die Weiterfahrt mit dem Anhänger und erhoben eine Sicherheitsleistung von 500 Euro.


Bad Wurzach
Alu-Profile entwendet

Wie jetzt erst angezeigt wurde, haben unbekannte Täter vergangene Woche zwischen Donnerstag- und Freitagabend von einer Baustelle in der Leutkircher Straße nicht nur aus einem zuvor aufgebrochenen Bauwagen, sondern auch im Freien gelagerte für Türen- und Fensterrahmen vorgesehene Alu-Profile entwendet. Die Zahl der gestohlenen Profile sowie deren Wert ist bislang nicht bekannt. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Baustelle beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Alu-Profile geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013, zu melden.


Leutkirch

Beim Einfädeln Unfall verursacht

Als der unbekannte Lenker eines silbernen Kleintransporters am Montagmittag gegen 11.45 Uhr an der Anschlussstelle Leutkirch-Süd auf die A 96 einfuhr, nutzte er nicht den dafür vorgesehenen Beschleunigungsstreifen, sondern fuhr sofort und ohne die Geschwindigkeit zu verlangsamen auf die rechte Fahrspur der Autobahn in Richtung Lindau. Der 71-jährige Fahrer eines Fahrzeuggespannes musste deshalb auf den linken Fahrstreifen ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dort aber befand sich ein 72-jähriger Autofahrer, der nun seinerseits gezwungen war, nach links auszuweichen. Hierbei prallte er gegen die Mittelleitplanke, wodurch an seinem Audi ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand. Der Fahrer des silbernen Kleintransporters setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise zu dem Kleintransporter geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Kißlegg, Tel. 07563/9099-0, in Verbindung zu setzen.