rv-news.de
Sport

Sezemsy, Bergen und Dosch bleiben im Towerstars Team

Tim Sezemsky, Eric Bergen und Alexander Dosch. Bilder: Kim Enderle

Mit Tim Sezemsky, Eric Bergen und Alexander Dosch werden drei ehrgeizige Talente der vergangenen Saison auch in der kommenden Spielzeit im Towerstars Kader stehen. Das hat der Club am Donnerstagabend in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Tim Sezemsky wurde schon in Vorjahr mit einem dreijährigen Vertrag ausgestattet und tritt somit seine zweite Saison an. Im ersten Teil der Saison war er vorrangig beim Oberliga-Kooperationspartner Lindau im Spieleinsatz, ehe er aufgrund der Verletzungsausfälle in der Defensive dann bei den Towerstars seinen Mann stand. „Tim hat großes Potenzial, ist sehr talentiert und hat dies auch in den Playoffs unter Beweis gestellt“, sagt Daniel Heinrizi, künftiger Geschäftsführer Sport. Unterstrichen wird dies auch durch den Umstand, dass der 19-Jährige am Dienstag auf Abruf für ein Sommercamp der U20 Nationalmannschaft nominiert wurde. Tim Sezemsky will die Erfahrungen seiner Debütsaison zum nächsten Entwicklungsschritt nutzen. „Ich war schon überrascht, wie groß der Unterschied vom Nachwuchsbereich zu den Senioren ist“, sagt der Verteidiger, der wie sein Bruder Simon in Ravensburg einen ambitionierten Weg einschlagen möchte. „Am meisten habe ich letzte Saison sicherlich beim Stellungsspiel dazu gelernt. Auch weiß ich jetzt, dass ich in Spielsituationen schneller überlegen muss“, ergänzt das 1,90 Meter große Defensivtalent.

Auch Eric Bergen sammelte aufgrund der oft knappen Personallage sicherlich mehr Erfahrungen und Eiszeit, als sich der Abiturient im Vorfeld der letzten Saison vorgestellt hatte. In 37 DEL2 Hauptrunden- sowie drei Playoff-Spielen stand das 18-jährige Eigengewächs aus dem Nachwuchs des EV Ravensburg im Towerstars Kader. Zur neuen Saison soll Eric Bergen seinen nächsten Schritt machen, sich als Stammspieler etablieren zu können. Im Rahmen des Projekts „Ausbildung und Profisport“ wird Eric Bergen mit einem Fördervertrag für die Towerstars ausgestattet, parallel absolviert er eine Berufsausbildung zum Industriekaufmann beim Hauptsponsor CHG-MERIDIAN. „Die Spielpraxis war für mich sehr lehrreich, vor allem an der Seite von erfahrenen Spielern. Natürlich hoffe ich auch weiterhin auf viele Eiszeiten und ich möchte dafür hart kämpfen“, betont der junge Verteidiger. „Es ist immer wieder schön zu sehen, dass ein eigener Nachwuchsspieler den Sprung in den Profikader schafft, dies ist nicht selbstverständlich. Wir werden mit Eric gemeinsam daran arbeiten, dass er mittelfristig ein fester Bestandteil des Teams werden kann“, betont Daniel Heinrizi.

Wie schon im Vorjahr erhält Alexander Dosch einen Fördervertrag auch für die neue Saison. Der 20-jährige Stürmer, der vor seinem Wechsel nach Ravensburg für den EV Regensburg in der DNL und im Oberliga-Team stürmte, durfte sich in seiner DEL2 Debütsaison auch über zwei Tore freuen. „Alex ist schon ein sehr robuster Spieler, der auch in verschiedenen Spielsituationen einsetzbar ist“, sagt der neue Coach Peter Russell und ergänzt: „Ich freue mich schon, mit ihm gemeinsam den nächsten Schritt machen zu können.“ „Ja, beim Körperspiel habe ich mich verbessert, das war in der Jugend eher selten beim mir ein Thema“, resümiert Alexander Dosch selbst die vergangene Spielzeit. „Ich freue mich schon riesig auf die neue Saison und bin sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam eine tolle Saison spielen werden“, ergänzt der gebürtige Starnberger kämpferisch.

Da für alle jungen Talente im Towerstars Team die Spielpraxis von essenzieller Bedeutung ist, spielen auch weiterhin Kooperationen mit Clubs in der DEL und Oberliga eine wichtige Rolle bei den derzeit laufenden Planungen auf die neue Saison. Schon sicher ist, dass die Towerstars mit einem anderen Club in der Oberliga zusammenarbeiten werden. Die Towerstars Clubführung möchte sich daher auf diesem Wege bei den EV Lindau Islanders für die Kooperation in den vergangenen Jahren bedanken und wünscht auf dem sportlichen Weg auch weiterhin alles Gute.