rv-news.de
Ravensburg

Schutzausrüstung nach Italien ist unterwegs

Bild: DRK

Durch die Spendenaktion „tutti fratelli“ generierte der DRK Kreisverband Ravensburg e.V. Spenden in Höhe von über 4.000 Euro aus Industrie, Handel, Kommunen, Stiftungen und der Bevölkerung Oberschwabens. „Hierfür möchten wir uns herzlich bei allen Spendengeber/-innen bedanken“, so DRK-Präsident Dieter Meschenmoser.

„Mit dem Geld wurde hochwertige persönliche Schutzausrüstung für die Freiwilligen des Italienischen Roten Kreuzes in unseren Partnerstädten Rivoli und Mantua für den Kampf gegen das Corona-Virus gekauft und jetzt per Kurierdienst versendet“ so die DRK-Vorsitzenden Alfred Bosch aus Ravensburg und Wolfgang Pfau aus Weingarten. Damit sind auch diese auf eine 2. Welle im Kampf gegen das Coronavirus bestmöglich geschützt.