rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei Ravensburg aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom 13. Oktober 2014.

Unbekannte werfen Steine und Böller durch Fenster

Durch ein offenes Fenster in der Gewerblichen Schule in der Gartenstraße haben am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr Unbekannte mehrere Steine und einen Feuerwerkskörper geworfen. Zu diesem Zeitpunkt fanden Wartungsarbeiten in den Räumlichkeiten statt. Die eingesetzten Arbeiter wurden durch die Wurfgeschosse jedoch verfehlt und blieben unverletzt. Das Polizeirevier Ravensburg hat die Ermittlungen unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bittet Personen, die zur Tatzeit Verdächtigtes beobachtet haben oder die Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter Tel. 0751/803-3333 zu melden.

Kontrolle verloren und gegen Laterne geprallt

Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro hat ein 21-jähriger Porsche-Fahrer am Dienstag kurz nach 16 Uhr in der Meersburger Straße verursacht. Der junge Mann erschrak eigenen Angaben zufolge am Fahrverhalten eines anderen Verkehrsteilnehmers und lenkte nach rechts. Dadurch brach offensichtlich das Heck des Wagens aus und der 21-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Im weiteren Verlauf kam er mit dem Porsche nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Glücklicherweise unverletzt blieben die Insassen aller drei beteiligten Fahrzeuge bei einem Auffahrunfall am Dienstag gegen 16.30 Uhr in der Karlstraße. Ein 34 Jahre alter Skoda-Lenker bemerkte zu spät, dass die vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer bremsen mussten, und fuhr auf den VW einer 39-Jährigen auf. Durch die Wucht der Kollision wurde der VW auf den davor befindlichen Hyundai einer 51-Jährigen geschoben. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert.

Print Friendly, PDF & Email