Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, Oktober 15, 2019
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 18. September 2019

Bergatreute
Fahrradfahrer prallt gegen Lkw
Schwere Verletzungen erlitt ein 14-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall am Dienstag gegen 17.00 Uhr im Bereich der Einmündung Unterer Sonnenberg/Friedhofstraße. Der Jugendliche wollte vom “Unteren Sonnenberg” kommend in die Friedhofstraße einfahren. Nach bisherigem Kenntnisstand missachtete er das Verkehrszeichen “Vorfahrt gewähren”, bog ohne anzuhalten in die Friedhofstraße ein und kollidierte dort mit einem 44-jährigen Lkw-Fahrer, der in Richtung Gambach unterwegs war. Der 14-Jährige, der einen Fahrradhelm trug, stürzte auf die Straße und blieb schwer verletzt liegen. Der Lkw-Fahrer konnte den Unfall trotz sofortiger Vollbremsung nicht verhindern. Laut Auswertung der digitalen Daten war er mit vorschriftsmäßiger Geschwindigkeit gefahren. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Wegen der Rettungsmaßnahmen war die Friedhofstraße bis etwa 18.30 Uhr voll gesperrt.

Bad Wurzach
Wohnungseinbruch
Wegen eines Einbruchs in ein Wohnhaus in der Oberziegelbacher Straße im Zeitraum zwischen Sonntag, 08.00 Uhr, und Montag, 13.00 Uhr, ermittelt derzeit die Polizei. Einem Bewohner des Hauses war aufgefallen, dass Wertgegenstände fehlten. Bei der Überprüfung des Hauses seitens der Polizei wurden Aufbruchsspuren an einer Terrassentür festgestellt. Entwendet wurden unter anderem Schmuck und Uhren im Wert von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen in Tatortnähe nimmt die Polizei Leutkirch, Tel. 07561 8488-0 entgegen.

Leutkirch
Betrugsverdacht
Wegen des Tatverdachts des Betrugs ermitteln Beamte des Polizeireviers Leutkirch gegen einen 53-jährigen Mann, der vom Bankkonto seines Bekannten über mehrere Monate hinweg insgesamt einen fünfstelligen Bargeldbetrag abgehoben und für eigene Zwecke verwendet haben soll. Der Tatverdächtige hatte vor einiger Zeit die EC-Karte seines Bekannten erhalten, da dieser nicht mehr in der Lage war, selbst einzukaufen. Der 53-Jährige erklärte sich einverstanden, Geld vom Geldautomaten abzuheben und die Einkäufe zu erledigen. Der 53-Jährige soll dann mehrmals den maximal möglichen Tagesbetrag von 1000 Euro abgehoben haben, bis dies schließlich von seinem Bekannten bemerkt wurde. Dieser erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Altshausen
Kinder besprühen Brücke
Auf frischer Tat ertappte eine Polizeistreife am Dienstag gegen 15.30 Uhr zwei 12-jährige Kinder, die gerade dabei waren, die Fußgängerbrücke an der B 32 mit Farbe zu besprühen. Die Kinder wurden zum Polizeiposten gebracht, wo sie nach einem ernsten Gespräch ihren Eltern übergeben wurden und ihnen reumütig die Tat beichteten.

Fleischwangen
Unfall
Eine leicht verletzte Person sowie etwa 20.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag gegen 05.45 Uhr an der Kreuzung der L 289/K 8038. Ein 23-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der L 289 an der dortigen Einmündung nach links in Richtung Fleischwangen abbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt einer 19-jährigen Audi-Lenkerin, weshalb es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Durch den Aufprall wurde der Audi nach rechts in eine Wiese geschleudert. Bei beiden Fahrzeugen muss von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen werden. Die 19-Jährige wurde mit Prellungen zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Aitrach / A 96
Unfallflucht – Zeugenaufruf
Das Verkehrskommissariat Kißlegg sucht nach Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16.45 Uhr auf der A 96, Höhe Anschlussstelle Aitrach, in Fahrtrichtung Lindau ereignet hat. Der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen BMW mit Züricher Kennzeichen streifte beim Wiedereinscheren nach einem Überholvorgang ein Lkw-Gespann und beschädigte dabei die linke vordere Fahrzeugseite des Lkw. Nach dem Vorfall fuhr der Verursacher weiter, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum BMW-Fahrer sind an die Polizei unter Tel. 07563 9099-0, erbeten.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Cookies helfen auch, Zugriffe von Nutzern effektiver zählen zu können. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden, da sich Online-Dienste wie rv-news.de fast ausschließlich durch Werbeeinnahmen finanzieren. Die Steuerung von Cookies können Sie auch in Ihrem Browser vornehmen und/oder diese löschen. Wenn Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden sind, bestätigen Sie dies bitte mit dem Butten "Einverstanden". Sollten Sie dies nicht wünschen, kann es ggf. zu Beeinträchtigungen beim Surfverhalten kommen, hierfür bitten wir um Verständnis. Weitere Informationen über Cookies und Hinweise zum damit verbundenen Datenschutz finden Sie über den Link zu unserer Datenschutz-Erklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen