rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 18. Februar 2019

Drogen beschlagnahmt
Weil mehrere Polizeibeamte mit einem Durchsuchungsbeschluss zu einem Mehrfamilienhaus ausrückten, versuchte ein 46-Jähriger, der nur zufällig im gleichen Haus wohnte, seine Drogen im Garten zu entsorgen. Dies bemerkten die Beamten, nahmen den Mann vorläufig fest und durchsuchten auch dessen Wohnung. Insgesamt stellten die Beamten der Ermittlungsgruppe Rauschgift rund 80 Gramm Amphetamin, fast 5 Gramm Crystal sowie 50 Ecstasy-Tabletten und rund 5 Gramm Marihuana bei dem 46-Jährigen sicher. Bei der Durchsuchung wegen Inverkehrbringens von Falschgeld, zu der die Beamten eigentlich angerückt waren, stellten diese einen falschen 50,- Euro Schein sicher.

Bad Waldsee
Einbruch
Bargeld und Schmuck erbeutete ein unbekannter Täter, der zwischen Samstag, 10.30 Uhr und Sonntag, 12.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Anton-Bruckner-Straße eingebrochen ist. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, anzurufen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass durch entsprechende Verhaltensmaßnahmen und der richtigen Sicherungstechnik erfahrungsgemäß viele Einbrüche verhindert werden können. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass zwischenzeitlich rund 50 Prozent der Einbrüche bereits im Versuchsstadium stecken bleiben. Bei Fragen, wie Sie sich gegen Einbruch schützen können, berät Sie kostenlos unsere kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Ravensburg, Tel. 0751 803-2420. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.K-Einbruch.de

Print Friendly, PDF & Email