rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Symbolbild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet vom Montag, 22. April 2024

- Anzeige -
Jetzt bewerben!



Vogt

Alkoholisierte Fahrerin prallt gegen Baum – Zeuge ebenfalls unter Alkoholeinfluss

Unverletzt blieb eine 25 Jahre alte VW-Fahrerin, als sie am Sonntag gegen 1.30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Mosisgreut und Eggenreute von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist. Ersten Erkenntnissen einer alarmierten Polizeistreife verlor die Frau in einer Linkskurve die Kontrolle über ihren Wagen. Im weiteren Verlauf kam sie von der Straße ab, prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum und kam im Gestrüpp zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der 25-Jährigen fest, ein Vortest ergab einen Wert von über einem Promille. Die Frau musste die Polizisten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten und ihren Führerschein abgeben.

Sie wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Um ihren VW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstanden sein dürfte, kümmerte sich der Abschleppdienst. Folgen wird der Unfall auch für einen 24-Jährigen haben, der zur Unfallzeit ebenfalls mit seinem Wagen unterwegs war und den Unfall beobachtet hatte: Im Gespräch stellten die Beamten bei ihm ebenfalls Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab rund 0,9 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest auf dem Polizeirevier war die Folge für ihn. Da der 24-Jährige bereits eine Eintragung wegen Fahrens unter Alkohol hat, kommen auf ihn nun ein Bußgeld im vierstelligen Euro-Bereich, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot zu.

Wangen

Geparktes Fahrzeug angefahren und das Weite gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hat im Zeitraum zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 12.20 Uhr, einen VW Transporter touchiert, der auf dem Parkplatz eines Weinlokals in der Hiltensweiler Straße abgestellt war. Dabei entstand an der Beifahrerseite des VW erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Ohne seine Personalien zu hinterlassen, fuhr der Unbekannte nach dem Streifvorgang weg. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Tel. 07522/984-0 beim Polizeirevier Wangen zu melden.


Argenbühl

Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab – Fahrerin alkoholisiert

Über 0,3 Promille hatte eine 31-Jährige intus, als sie am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr mit ihrem Ford bei Dorenwaid von der Fahrbahn abgekommen ist. Die Frau wollte mit ihren beiden Mitfahrerinnen von der K 2378 auf die B 12 einbiegen. An der Einmündung geriet der Ford aufgrund nasser Fahrbahn ins Rutschen, schlitterte geradeaus den dortigen Grünstreifen hinunter und blieb auf dem Radweg stehen. Während am Ford wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstand, zog sich eine 39-jährige Mitfahrerin leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellte eine Polizeistreife bei der 31-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,6 Promille, weshalb die Frau in einem Krankenhaus Blut abgeben musste. Sie hat nun mit straf- und führerscheinrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Der Ford wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.


Argenbühl

Unbekannte versuchen Geldausgabeautomaten zu knacken

Hohen Sachschaden in Höhe von über 40.000 Euro haben bislang unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag an einem Geldausgabeautomaten in der Eglofser Alpgaustraße verursacht. Die Unbekannten hebelten die Tür zum Tresorraum gewaltsam auf und versuchten dort, den Tresor unter Zuhilfenahme bislang unbekannten Werkzeugs aufzuspreizen. Ohne an Bargeld zu gelangen, ließen die Täter jedoch von ihrem Vorhaben ab. Die Ermittler der Kriminalpolizei schließen nicht aus, dass die Täter gestört wurden. Personen, denen im Zusammenhang mit der Tat Verdächtiges aufgefallen ist, mögen sich bitte unter Tel. 07541/701-0 mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen in Verbindung setzen.


Leutkirch

Hagelschauer führt zu Unfall mit mehreren Beteiligten

Auf rund 20.000 Euro wird der Gesamtschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf der A 96 entstanden ist. Ein 33-jähriger Skoda-Lenker war zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch-Süd auf der Überholspur unterwegs, als ein Hagelschauer niederging. Um einer langsameren 22-jährigen Vorausfahrenden nicht aufzufahren, wich der 33-Jährige nach rechts aus, da er aufgrund der glatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Dabei touchierte er dennoch das Heck des BMW der 22-Jährigen und streifte dann den Opel eines 50-Jährigen, der ebenfalls wegen eines Unfalls auf dem Standstreifen stand. Der 33-Jährige lenkte gegen und kollidierte schließlich mit dem Audi einer 51-Jährigen, die vor der 22-Jährigen fuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Sowohl der Skoda als auch der BMW mussten vom Abschleppdienst aufgeladen werden.

Print Friendly, PDF & Email