Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, Februar 28, 2020
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Sonntag, 31.August 2014

Kißlegg
Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr
Wegen Verdacht der Unfallflucht und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich ein 53 Jahre alter Lenker eines VW Golf verantworten. Ermittlungen zufolge beschädigte der 53-Jährige zunächst im Rahmen seines Ausparkmanövers in der Blumenstraße einen Ford Mondeo und entfernte sich unerlaubt. In der Folge verursachte er offensichtlich alleinbeteiligt auf der Landesstraße L 325 einen weiteren Unfall. Vermutlich alkoholbedingt kam er aus Richtung Wangen fahrend rechts von der Straße ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug, stieg aus und ließ sich von einem anderen Verkehrsteilnehmer nach Hause fahren. An der Wohnanschrift konnte der 53-jährige Mann schließlich von der Polizei angetroffen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,92. Der Tatverdächtige bestreitet die Taten

Horgenzell- Ringenweiler
Verkehrsunfall mit Radfahrer
Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag gegen 18.00 Uhr auf dem Radweg entlang der Landesstraße L 288 gewesen sein. Ein 54 Jahre alter Rennradfahrer fuhr auf dem Radweg neben der L 288 in Ringenweiler in Richtung Ravensburg und dürfte einen aus seinem Hofraum ausfahrenden 29-jährigen Lenker eines VW Golf zu spät erkannt haben. Infolge seiner Vollbremsung konnte der 54-Jährige zwar eine Kollision mit dem Pkw noch verhindern, stürzte jedoch auf den Radweg und zog sich leichte Verletzungen zu. Mit Prellungen und Schürfwunden wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Rennrad beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Bad Waldsee
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus
Durch eine gut gesicherte Hauseingangstür konnte ein Einbruch im Falkenweg verhindert werden. Unbekannte Täter versuchten in den vergangenen zwei Wochen die Haustüre eines Einfamilienhauses aufzubrechen. Festgestellt werden konnte die Tat Samstagnacht gegen 01.30 Uhr. Personen, die in dem Zeitraum mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Waldsee unter der Tel.: 07524/404-0 in Verbindung zu setzen.

 

Print Friendly, PDF & Email