rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag, 29. Mai 2020


Schlier

Pfefferspray versprüht

Bei einer Auseinandersetzung in der Forststraße am Donnerstagnachmittag hat einer der Beteiligten seinen Kontrahenten mit Pfefferspray verletzt. Ein Streit zwischen zwei 36 und 67 Jahre alten Männern entwickelte sich Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der 36-Jährige das Pfefferspray einsetzte. Beide Streithähne verletzten sich bei der Auseinandersetzung leicht. Wer wen wie angegriffen hat und was der Hintergrund der Auseinandersetzung ist, klärt nun das Polizeirevier Ravensburg.


Aulendorf

Mülleimer demoliert

Sachschaden von mehreren hundert Euro haben unbekannte Täter angerichtet, die in der Nacht zum Donnerstag gegen 02.30 Uhr durch den Kurpark an der Parkstraße zogen und insgesamt fünf Müllbehälter beschädigten. Die Mülleimer wurden entweder mutwillig aus der Verankerung bzw. dem Erdreich gerissen oder einfach umgetreten. Laut Zeugen könnte es sich bei den Tätern um eine Gruppe Jugendlicher handeln, die lärmend durch den Park gezogen waren. Sachdienliche Hinweise zu den Unbekannten nimmt der Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, entgegen.


Wangen

Mit Kleinkraftrad verunglückt

Großes Glück hatte ein 18-Jähriger am Donnerstagnachmittag gegen 16.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 333 bei Wangen. Der junge Mann hatte die Landesstraße von Primisweiler kommend in Richtung Pflegelberg befahren und war in einer Rechtskurve vermutlich infolge Unachtsamkeit mit seiner Maschine ins Schlingern geraten. Beim Versuch, das Kleinkraftrad wieder unter Kontrolle zu bringen und abzubremsen, geriet der 18-Jährige auf die Gegenfahrspur. Trotz der sofortigen Gefahrenbremsung einer entgegenkommenden 27-jährigen Autofahrerin prallte der Zweiradfahrer frontal gegen den Pkw, wurde zunächst gegen die Windschutzscheibe und anschließend über das Autodach auf die Straße geschleudert. Der Fahrer des Kleinkraftrads zog sich hierbei lediglich leichtere Verletzungen zu. Diese wurden im Krankenhaus behandelt, nachdem der Rettungsdienst den 18-Jährigen dorthin gebracht hatte. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro.


Bad Wurzach

Autofahrer erfasst Radfahrer

Möglicherweise Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr auf der Straße “Zingerlesmühle” ereignete und bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Ein 80-jähriger Pkw-Lenker war in Richtung Seibranz gefahren und nach links auf ein Grundstück abgebogen, wobei er einen entgegenkommenden 56-jährigen Radfahrer übersah und mit diesem kollidierte. Der leicht verletzte Zweiradfahrer wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Da die Polizei bei der nachträglichen Unfallaufnahme Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei dem Autofahrer feststellte, veranlasste sie auf richterliche Anordnung die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmte den Führerschein des Mannes.


Aitrach

Autofahrer prallt gegen Baum

Mit einem Totalschaden endete die Fahrt eines 18-jährigen Autofahrers am späten Donnerstagabend auf der K 7923 bei Aitrach. Der junge Mann war gegen 23 Uhr auf der Kreisstraße von Treherz in Richtung Steinental gefahren und in einer Linkskurve vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wo er mit seinem Pkw frontal gegen einen Baum prallte. Während der 18-Jährige mit leichten Verletzungen davonkam, musste sein Fahrzeug, an dem wirtschaftlicher Totalschaden von rund 7.000 Euro entstand, von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.