rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 22. Februar 2021


Wangen

Polizeirevier erneut besprüht

Nachdem Unbekannte Anfang Januar mehrere Tags auf die Fassade des Polizeireviers Wangen aufgebracht hatten, wurde das Gebäude in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut besprüht. Der Schmierfink sprayte mit neongelber Farbe einen Schriftzug auf die Plane, mit der die vorherigen Schmierereien abgehängt worden waren. Die Abteilung Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die Sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.


Argenbühl

Unfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 18 Uhr zwischen Siggen und Göttlishofen ereignet hat. Ein 25 Jahre alter Audi-Lenker hatte zum Überholen eines vorausfahrenden 20-jährigen VW-Fahrers angesetzt und dabei übersehen, dass der Jüngere nach links abbiegen wollte. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge zog sich die 17-jährige Beifahrerin im Audi leichte Verletzungen zu. Während der VW durch den Aufprall fahrbereit blieb, musste der Audi abgeschleppt werden.


Isny

Unfallflucht

Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, als er zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 11.30 Uhr, einen auf dem Parkplatz des Kurhauses geparkten Seat Leon angefahren hat. Nach dem Unfall suchte der Unbekannte das Weite, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.

Pfosten beschädigt – Polizei bittet um Hinweise

Mehrere Schneepfosten, Leitpfosten sowie ein Bushaltestellenschild wurden von unbekannten Tätern auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Rotenbach und Ratzenhofen in der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro. Ein Zeuge hatte am Samstag gegen 23 Uhr eine größere Personengruppe vernommen, die zu Fuß auf dem Weg unterwegs war. Ob ein Zusammenhang zur Tat besteht, ist noch unklar. Der Polizeiposten Isny ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 07562/97655-0 um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu der Personengruppe.


Leutkirch

Absauganlage gerät in Brand

Wegen einer Rauchentwicklung musste die Freiwillige Feuerwehr Leutkirch am frühen Montagmorgen kurz nach 2 Uhr in eine Firma in der Wangener Straße ausrücken. Die Absauganlage eines Schweißgerätes war aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Die Wehrleute konnten den Brand schnell löschen und lüfteten im Anschluss die Werksräume. Da die betroffenen Arbeiter das Gebäude rechtzeitig verlassen hatten, wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro beziffert.

Kerzen lösen Brand aus

Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstand am Sonntag kurz nach 11.30 Uhr bei einem Brand in einer Wohnung in Wuchzenhofen. Ein 78 Jahre alter Bewohner hatte vor Verlassen des Hauses vergessen, mehrere Kerzen zu löschen. Nachdem diese heruntergebrannt waren, setzten sie einen Tisch in Brand. Nachbarn verständigten die Rettungskräfte, nachdem ein Rauchmelder Alarm geschlagen hatte. Die Freiwilligen Feuerwehren Leutkirch und Wuchzenhofen rückten mit 6 Fahrzeugen und 31 Kräften an und konnten die Flammen rasch löschen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Lkw-Plane aufgeschlitzt

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagmorgen in der Kißlegger Straße an einem abgestellten Sattelzug die Plane aufgeschlitzt und Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Entwendet wurde aus dem beladenen Sattelauflieger nichts. Wer im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch unter Tel. 07561/8488-0 in Verbindung zu setzen.

Fahrzeugbrand

Wirtschaftlicher Totalschaden entstand am Sonntag gegen 9 Uhr bei einem Fahrzeugbrand in der Wangener Straße. Der Audi eines 37-Jährigen geriet während der Fahrt mutmaßlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Leutkirch rückte mit vier Fahrzeugen an und löschte die Flammen rasch. Verletzt wurde niemand.


Bad Wurzach

Sprayer unterwegs

Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro verursacht, als sie in Unterschwarzach die Turnhalle, das Schulgebäude, einen Zigarettenautomaten, zwei Bushaltehäuschen und Verkehrszeichen mit schwarzen Schriftzügen besprühten. Der Polizeiposten Bad Wurzach ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 07564/2013 um sachdienliche Hinweise.

Print Friendly, PDF & Email