rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet vom Dienstag, 27. Oktober 2020


Amtzell

Fremde Fahrerkarte genutzt

Beamte der Verkehrspolizei Kißlegg stellten bei der Kontrolle eines ukrainischen Sattelzug-Lenkers, der auf der A 96 unterwegs war, Ungereimtheiten fest. Der 60-Jährige hatte, um die Vorschriften zu den Lenk- und Ruhezeiten zu umgehen, eine fremde Fahrerkarte in das Lesegerät des Fahrzeugs gesteckt. Bei der Durchsuchung des Führerhauses fanden die Beamten noch eine weitere Fahrerkarte, die nicht dem Fahrer zuzuordnen war. Der Mann musste eine Sicherheitsleistung in vierstelliger Höhe hinterlegen.


Leutkirch

Sachschaden bei Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro entstand am Montag gegen 12 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 465 Höhe Haid. Der Lenker eines Kastenwagens mit Anhänger war im Begriff, nach rechts in Richtung Haid abzubiegen. Ein hinter ihm fahrender 38-jähriger VW-Fahrer musste deshalb stark abbremsen. Trotz einer Gefahrenbremsung prallte ein 19-Jähriger, der mit seinem Citroen hinter dem VW fuhr, gegen das Heck seines Vordermannes. Er wurde nach rechts abgewiesen, prallte gegen den Anhänger des Kastenwagens, der sich noch im Abbiegevorgang befand, und wurde von dort gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Der Citroen war dadurch so stark beschädigt, dass er von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt.


Bad Wurzach

Sattelzüge streifen sich

Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstand am Montag gegen 11 Uhr, als sich auf der K 7904 zwischen Eintürnen und Immenried zwei Sattelzüge streiften. Auf der kurvigen Strecke berührten sich die Sattelzugmaschine eines 52-Jährigen und der Auflieger des entgegenkommenden 53-Jährigen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zum Unfall kam.