rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 26. Oktober 2020


Vogt

Fahrzeug überschlägt sich

Leichte Verletzungen und etwa 3000 Euro Schaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 12 Uhr zwischen Vogt und Unterhalden ereignete. Der 21-jährige Lenker eines VW Golf kam mit seinem Fahrzeug beim Wiedereinscheren nach einem Überholvorgang nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich, war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der 21-Jährige begab sich selbstständig zur ärztlichen Versorgung in eine Klinik.

Gegen Baum geprallt

Leichte Verletzungen trug ein 43-jähriger Mazda-Lenker am Sonntag gegen 5.20 Uhr davon, als er auf der L 324 kurz vor Moser einem Reh auswich. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Es musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der 43-Jährige wurde zur Behandlung seiner Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.


Bodnegg

Ausweichmanöver führt zu Unfall

Zwei Rehe waren der Grund für das Ausweichmanöver eines 20-jährigen Nissan-Fahrers, das in einem angrenzenden Feld endete. Der junge Mann war derart erschrocken, als er am Sonntag gegen 3.30 Uhr auf der L 335 Höhe Widdum die beiden Tiere erkannte, dass er sein Fahrzeug nach links lenkte. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und riss einen Zaun aus der Erde. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Glücklicherweise blieb der 20-Jährige unverletzt.


Bad Wurzach

Zwei Verletzte nach Schlägerei

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam es am Sonntag gegen 5 Uhr in der Marktstraße. Eine vierköpfige Personengruppe hatte sich vor dem Schloss aufgehalten, als zunächst ein 36-Jähriger hinzukam. Kurz darauf gesellte sich auch ein 33-Jähriger zu der Gruppe. Aus bislang unbekannten Gründen ging der 36-Jährige auf den Jüngeren los und schlug ihn. Währenddessen hielt ein Fahrzeug, aus dem weitere Personen ausstiegen, darunter ein weiterer 36-Jähriger, der sich in den Streit einmischte und ebenfalls Schläge abbekam. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der mutmaßliche Täter bereits entfernt. Die beiden Männer erlitten leichte Verletzungen.


Königseggwald

Fahrzeugbrand nach technischem Defekt

Ein technischer Defekt könnte die Ursache für den Vollbrand eines BMW am Sonntag gegen 20.30 Uhr in Königseggwald gewesen sein. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Das Feuer, das auch auf eine Hecke und einen Gartenzaun übergegriffen hatte, konnte durch die Wehrleute gelöscht werden. Der ausgebrannte BMW wurde im Anschluss von einem Abschleppunternehmen geborgen. Hinweise auf Brandstiftung sind nicht vorhanden. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.


Bad Waldsee

Scheibe eingeworfen

Mit einer Glasflasche haben bislang unbekannte Täter am späten Sonntagabend ein Fenster an einer Tankstelle in der Bahnhofstraße eingeworfen. Die Tat wurde gegen Mitternacht von einem Passanten entdeckt. An dem Fenster entstand Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Waldsee unter 07524/40430 entgegen.


Bad Waldsee

Unbekannte randalieren in Lagerhaus

In ein Lagerhaus in der Bahnhofstraße sind im Zeitraum von Freitagmorgen bis Samstagmorgen Unbekannte eingestiegen und haben randaliert. In dem Lagerhaus befinden sich Säcke mit Streugut und Holzpellets. Diese haben die Täter umhergeworfen, wodurch sie teilweise aufgeplatzt sind. Hierbei entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Bad Waldsee unter 07524/40430.


Wangen

Nach Unfall geflüchtet

Das Weite suchte ein 40-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Sonntag, nachdem er gegen 02.30 Uhr die A 96 in Fahrtrichtung Lindau an der Anschlussstelle Wangen-Nord verlassen hatte und beim Linksabbiegen auf die K 8008 vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam. Dabei überfuhr er eine Verkehrsinsel und richtete einen Gesamtsachschaden von über 7.000 Euro an. Bei der anschließenden Fahndung nach dem Verursacherfahrzeug konnte die Polizei das erheblich beschädigte Auto in einem Waldstück bei Riehlings auffinden. Der 40-Jährige, der mit einem Bekannten an die Unfallstelle zurückgekommen war und bei dem die Polizisten Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellten, gab an, sich wegen des erlittenen Schocks nach Hause begeben und dort noch Alkohol konsumiert zu haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft brachte ihn die Polizei deshalb ins Krankenhaus, wo zwei Blutentnahmen veranlasst wurden.


Argenbühl

Autofahrer übersieht Motorrad

Vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste am Sonntagnachmittag gegen 13.50 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der L 265 eine 20-jährige Motorradfahrerin. Der 59-jährige Lenker eines Pkw hatte von der Riedstraße kommend nach links in die Landesstraße einbiegen wollen und hierbei die von rechts kommende, bevorrechtigte Motorradfahrerin übersehen. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte diese eine Kollision mit dem Auto nicht mehr verhindern. Beim Zusammenprall mit dem Pkw stürzte die junge Frau mit ihrer Maschine nach rechts auf den Grünstreifen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro.


Leutkirch

Fahrer unter Alkoholeinwirkung

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Verkehrsdienstes Kißlegg bei einem 22-jährigen Mann fest, den sie bei Leutkirch mit seinem landwirtschaftlichen Gespann anhielten und kontrollierten. Nach einem positiven Alkoholtest, der nahezu 0,6 Promille ergab, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des junge Mannes und zeigten ihn an. Er hat nun mit einem Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem Bußgeld zu rechnen.


Unbekannter stiehlt Geldbeutel

Der Geldbeutel einer 69-Jährigen war die Beute eines bislang unbekannten Täters am Samstag gegen 12.30 Uhr in einem Discounter in den Bahnhofsarkaden. Die Frau hatte ihre Tasche mit der Geldbörse im Einkaufswagen abgestellt. An der Kasse bemerkte sie, dass der Geldbeutel fehlt. Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt die Polizei Leutkirch unter 07561/84880 entgegen. Da es immer wieder zu derartigen Diebstählen kommt, weist die Polizei darauf hin, die Handtasche niemals unbeaufsichtigt zu lassen.


Aichstetten

Beim Überholen gestreift

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der A 96 ereignet hat. Ein 34-jähriger Pkw-Lenker hatte den rechten Fahrstreifen der Autobahn in Richtung München befahren und bei Aichstetten auf den linken Fahrstreifen wechseln wollen. Hierbei streifte er den Pkw eines dort fahrenden 42-jährigen Autofahrers. Dieser kam nach der seitlichen Kollision nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke.