rv-news.de
Allgemein

PKW rollt bei Kontrolle gegen Streifenwagen

Bei einer Kontrolle ist in der Nacht zum Montag das Auto eines betrunkenen Verkehrssünders gegen einen Streifenwagen der Polizei gerollt. Es entstand Sachschaden.

Gegen 00.50 Uhr wurde bei der Polizei eine Trunkenheitsfahrt angezeigt. Demnach sollte ein Audi, dessen Fahrer Alkohol konsumiert hatte, in Richtung  Deisenfang fahren. Eine Streife stellte den genannten PKW in der Metzgergasse fest und gab beim Heranfahren das Anhalte-Signal. Das interessierte den  Audifahrer nicht, weshalb er nach links in die Stadionstraße abbog. Dort kam ihm bereits ein zweites Polizeifahrzeug entgegen, dessen Signale er  ebenfalls ignorierte und in die Deisenfangstraße fuhr. Einer der beiden Streifenwagen überholte und stellte sich vor dem Audi quer. Um eine weitere Flucht zu verhindern, holten die Beamten den 41-Jährigen aus seinem Auto. Als der Verkehrssünder draußen war, rollte sein ungesicherter Audi auf der  abschüssigen Strecke weg und prallte gegen den querstehenden Streifenwagen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro. Bei der Kontrolle bestätigte sich die Fahruntüchtigkeit des Mannes eindeutig. Er hatte zu der Zeit über 2,3 Promille. Folgen waren eine Blutentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheins.