rv-news.de
Landkreis RV Schussental Top-Thema

Nächtliche Suchaktion endet einigermaßen glimpflich

Bild: KIm Enderle

FRONREUTE – Zu einer größeren Suchaktion, in die Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Bergwacht und der Polizei eingebunden waren, kam es in der Nacht zum Dienstag im Bereich der Blitzenreuter Steige. Ein 35 Jahre alter Mann, der wohl während der Autofahrt mit seinen Mitfahrern in Streit geraten war, verließ auf Höhe einer Parkbucht auf dem Streckenabschnitt den Wagen, querte die Straße und fiel den angrenzenden steilen Abhang hinab. Da die Mitfahrer den 35-Jährigen nicht finden konnten, wählten sie den Notruf.

Die verständigten Einsatzkräfte suchten über mehrere Stunden nach dem stark alkoholisierten Mann, da aufgrund des steilen Sturzes und des unwegsamen Geländes davon auszugehen war, dass er sich in einer hilflosen Lage befand. Unter anderem war ein Polizeihubschrauber in die Suche eingebunden.

Kurz nach 1 Uhr meldete ein im Großraum Baienbach wohnender Mann, dass er einen Fremden, bei dem es sich um den Gesuchten handelte, aufgefunden habe. Dieser wurde letztlich unterkühlt und mit leichteren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Print Friendly, PDF & Email