rv-news.de
Ravensburg

Motorradfahrer überschlägt sich

Bild: Kim Enderle

Mit schweren Verletzungen musste ein 36-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag gegen 13.50 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der B 30 vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann hatte die Auffahrt zur Bundesstraße Ravensburg-Süd in Richtung Weingarten befahren und bereits auf dem einspurigen Zubringer laut Zeugen einen vorausfahrenden Pkw mit hoher Geschwindigkeit überholt. Um ein weiteres Auto, dessen Lenker gerade auf den rechten Fahrstreifen auffuhr, auch gleich zu überholen, beschleunigte der 36-Jährige mit seiner Maschine stark und fuhr direkt vom Einfädelungsfahrstreifen über die rechte Fahrspur auf den linken Fahrstreifen.

Hierbei achtete er jedoch nicht auf den dortigen Verkehr und prallte seitlich gegen den Pkw eines 47-jährigen Autofahrers. Durch den Aufprall verlor der Zweiradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich mehrfach und blieb nach etwa 56 Metern liegen. Das Motorrad rutschte noch weiter und kam erst nach rund 120 Metern zum Liegen. An der Maschine, die aufgeladen und abtransportiert werden musste, entstand Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro, der Schaden am Pkw beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Bundesstraße für etwa zwei Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.