rv-news.de
Top-Thema

Generationswechsel bei der Ravensburger CDU

Christoph Sitta. Bild: privat

Bei der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes am vergangenen Dienstag im Kornhaussaal stellte sich der langjährige Vorsitzende August Schuler, MdL, nicht mehr zur Wahl. Nach 21 Jahren übergab er die Verantwortung für die Ravensburger CDU in jüngere Hände. Die Mitglieder wählten den bisherigen Stellvertreter Schulers und Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Christoph Sitta zu dessen Nachfolger. Zu den drei Stellvertretern wurden wie bisher die weiteren Vorsitzenden Bernhard Rückgauer (Ortsverband Eschach), Dr. Manfred Büchele (OV Taldorf) und Marion Wick (OV Schmalegg) gewählt.

Vor den Neuwahlen erstattete August Schuler ein letztes Mal für sein gesamtes Vorstandsteam den Rechenschaftsbericht der vergangenen drei Jahre. Schuler stellte die Arbeitsschwerpunkte des Stadtverbandes dar. Mit dem Neujahrsempfang und der Feierstunde zum Tag der Deutsche Einheit am 3. Oktober ist die CDU fester Bestandteil des politischen Kalenders. Auch das alljährliche Sommerprogramm, bei dem die CDU den Bürgerinnen und Bürgern die Türen in Betriebe und zu städtebaulichen Projekten öffnet, gestaltete Schuler stets mit größter Leidenschaft. „Wir waren mit unseren politischen Themen und aktuellen Vor-Ort-Veranstaltungen als Stadtverband in den Medien präsent“, so das Fazit von August Schuler. Ergänzend konnte Schatzmeister Christoph Haller einen geordneten und geprüften Kassenbericht vorlegen.

Kreisvorsitzender Christian Natterer wie auch Stadt- und Kreisrat Helmut Grieb sprachen ihren Dank an August Schuler aus: „Dein Wirken über 35 Jahre in unserer Union für Stadt, Kreis und Land, als Vorsitzender in Fraktion, in Orts- und Stadtverband ist einzigartig. Du warst leidenschaftlich, hochengagiert, immer für alle da. Du bleibst uns als Berater und Abgeordneter erhalten!“

Schulers Nachfolger als Stadtverbandsvorsitzender, Christoph Sitta, betont, dass die personelle Veränderung kein Selbstzweck sei. Er will die Partei und ihre Fraktionen im Gemeinderat und den Ortschaftsräten besser vernetzen und damit Impulsgeber für die Kommunalpolitik sein. Dazu gehört für Sitta eine Offensive mit moderner Öffentlichkeitsarbeit und attraktiven Veranstaltungen für alle Bürgerinnen und Bürger.

Der Stadtverband verantwortet insbesondere die Organisation der Kommunalwahlen. Daher kündigte Sitta nach seiner Wahl bereits an, dass die CDU wieder stärker als gesellschaftliche Kraft vor Ort wahrgenommen werden und das Stadt- und Ortsgespräch im besten Sinne mitbestimmen soll.

Die weiteren Mitglieder im Stadtverbandsvorstand sind: Christoph Haller (Kassier), Joshua Bernhart (Internetreferent) und als Beisitzer: Markus Brunner, Margret Eger, Christoph Lüdtke, Maximilian Sauter, Florian Suckel, Andreas Tobolski, Joachim Waitkus und Christian Ließ.

Print Friendly, PDF & Email