rv-news.de
Weingarten

Diversität als Chance

Im Mittwochseminar der RWU spricht Lena Balk über die Vielfalt und Diversität in Unternehmen mit einem besonderen Blick auf die Situation von Menschen mit Transidentität.

Die Gesellschaft wird diverser und das zeigt sich auch in Gesetzen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen zu den Geschlechtern in Deutschland haben sich Ende 2018 mit der Erweiterung des Personenstandsgesetzes verändert. Menschen, die nicht eindeutig einem der Geschlechter »Mann« und »Frau« zugeordnet werden können oder selbst diese binäre Geschlechtszuweisung ablehnen, haben die Möglichkeit, ihren amtlichen Personenstand in „divers“ und ihren Vornamen im Geburtsregister ändern zu lassen.

Diversität ist ein Thema für alle Bereiche unserer Gesellschaft. Welche zunehmende Bedeutung die Öffnung von Unternehmen und Organisationen für vielfältigere Belegschaften haben wird und welche Chancen darin liegen, zeigt Lena Balk im Mittwochsseminar der Hochschule Ravensburg-Weingarten am 20. Oktober 2021. Verschiedene Lebensbereiche, in denen Menschen mit dem Thema „trans“ in Berührung kommen können stehen dabei im Mittelpunkt. Gleichzeitig setzt sich Lena Balk kritisch mit den gesetzlichen Reglungen und medizinischen Leitlinien im Umgang mit transsexuellen, transidenten und transgender Menschen auseinander.

Lena Balk kommt aus Wangen im Allgäu und hat nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau Informatik studiert. 1983 gründete sie windata, ein Softwareunternehmen für elektronische Zahlungsverkehrsabwicklung. 2015 schloss sie ihr Master-Studium in Wirtschafts- und Organisationspsychologie ab. Sie ist als Beraterin im Bereich Diversity und Inklusion tätig und seit 2000 sachverständige Gutachterin nach dem Transsexuellengesetz für Amtsgerichte in Baden-Württemberg.

Das Seminar findet online statt. Am Veranstaltungstag wird ein Link auf der Homepage der RWU (www.rwu.de) veröffentlicht, der direkt zum Online-Seminar führt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

 

Print Friendly, PDF & Email