rv-news.de
Ravensburg

Designpreis geht an Laetitia Kruschewski

Laetitia Kruschewski freut sich über den Ravensburger Designpreis, den die BW-Bank auslobt. Überreicht wurde er vom Bereichsleiter Unternehmenskunden, Markus Kistler, die Laudatio hielt Prof. Dr. Klaus Birk. Foto: Justus Steinfeldt

Der Ravensburger Designpreis ist mit 1000 Euro dotiert und wird in jedem Jahr von Markus Kistler, Bereichsleiter Unternehmenskunden BW-Bank, an eine*n verdiente*n Absolvent*in Mediendesign der DHBW Ravensburg verliehen. In diesem Jahr geht der Preis an Laetitia Kruschewski.

Bereits zum achten Mal hat die BW-Bank den Ravensburger Designpreis verliehen. „Uns ist wichtig, dass wir das auch in diesem Jahr tun“, betonte Markus Kistler. Der Preis konnte zwar nicht wie sonst vor großem Publikum in Präsenz vergeben werden. Per Livestream wurde die Preisträgerin aber dennoch angemessen gewürdigt.

Prof. Dr. Klaus Birk hielt die Laudatio auf die Preisträgerin. Der Preis geht an Absolvent*innen, die nicht nur fachlich geglänzt haben, sondern die auch sonst im Studiengang Spuren hinterlassen haben. „Gerade jetzt sehen wir, wieviel das soziale Miteinander Wert ist“, so Birk. An Laetitia Kruschewski lobte er ihre Neugierde, sich auch für allerlei Projekte neben dem Studium zu engagieren, wie etwa den Absolventenball. Ihr Abschlussarbeit „Das Karussell“ widmet sich einem Sartre-Drama, es hat beim Junior-Wettbewerb des Art Directors Club eine Auszeichnung bekommen.

Und was sagt Laetitia Kruschewski zu ihrem Studium an der DHBW Ravensburg? „Es war unfassbar schön und unglaublich intensiv. Wir hatten immer einen guten Draht zu den Professor*innen sowie Dozent*innen; und auch zu den Studierenden aller Jahrgänge. Man merkt immer, wieviel Support in diesem Studiengang steckt.“ Die Jung-Designerin ist gerade nach Berlin gezogen, wo sie für ein Start-up für Skincare-Produkte arbeitet.