rv-news.de
Allgemein Ravensburg Regionales Schussental Top-Thema

Verstärkte Überwachung und Kontrollen: Polizei zieht positives Zwischenfazit

Bild: KIm Enderle

“Die verschärften Regelungen der Corona-Verordnung werden vom Großteil der Bevölkerung eingehalten, hat das zurückliegende Wochenende gezeigt”, zeigte sich Polizeipräsident Uwe Stürmer erfreut. Bei den in der vergangenen Woche angekündigten Schwerpunktkontrollen, deren Ziel es in erster Linie ist, Personenzusammenkünfte im öffentlichen Raum zu verhindern und die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen, insbesondere zur Nachtzeit, zu gewährleisten, stellten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten nicht sehr viele Verstöße fest.

Von Freitag bis Montagmorgen wurden von den Einsatzkräften über 1.000 Personen in den Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen und im Bodenseekreis kontrolliert, von denen nahezu 90 angezeigt wurden. Das Gros der Beanstandungen lag mit 120 Verstößen im Bereich der Nichteinhaltung der Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 5 Uhr. Bei den restlichen Ordnungswidrigkeiten handelte es sich meist um verbotene Ansammlungen oder Verstöße gegen die Maskentragepflicht. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung habe mit ihrem Verhalten dazu beigetragen, eine weitere unkontrollierte Ausbreitung des Virus zu verhindern, so der Polizeichef.

“Trotz der überwiegend positiven Bilanz geben dennoch einzelne Feststellungen Anlass zur Sorge.”

Polizeipräsident Uwe Stürmer

So stießen Beamte nach einem Hinweis in angemieteten Räumen auf Teilnehmer einer Weiterbildungsveranstaltung für Berufskraftfahrer. Obwohl diese Maßnahme nicht zu den Ausnahmen der Corona-Verordnung zählt und auch vom Landratsamt Bodenseekreis untersagt wurde, weigerte sich der Verantwortliche zunächst, die Veranstaltung abzubrechen. Erst auf Veranlassung seines Rechtsanwalts kam der Veranstalter den Anordnungen der Polizei nach und beendete die Weiterbildung.

Der Leiter des Polizeipräsidiums Ravensburg bekräftigte in diesem Zusammenhang noch einmal, dass in der vorherrschenden Pandemielage nur durch Vernunft und Solidarität zur Beruhigung der Situation und Überlastung der Kliniken beigetragen werden könne. Die Polizei werde deshalb auch in den kommenden Tagen verstärkt Kontrollen zur Überwachung der Corona-Bestimmungen durchführen.