rv-news.de
Landkreis RV Weingarten

Unfälle auf Schneeglätte

Bild: KIm Enderle

Gleich drei Unfälle mit Verletzten und beträchtlichem Sachschaden ereigneten sich am Donnerstag bei winterlichen Straßenverhältnissen.

Weingarten
Polizeifahrzeug verunfallt auf Schnellstraße
Auf der B30 auf Höhe von Weingarten sind am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr ein Streifenwagen und ein Pkw zusammengestoßen. Der Wagen des Polizeireviers Ravensburg befand sich mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall in Richtung Biberach. Auf Höhe der Ortschaft Berg geriet der Wagen aufgrund der verschneiten Straße ins Schlingern und kollidierte mit dem BMW, der gerade von der Streifenbesatzung überholt wurde. Durch den Aufprall drehte sich das Polizeifahrzeug und stieß gegen die Leitplanke. Der Fahrer des Streifenwagens sowie der 50-jährige BMW-Lenker verletzten sich durch den Verkehrsunfall leicht. Ein Rettungsdienst an der Unfallstelle wurde nicht benötigt. Insgesamt entstand durch den Zusammenstoß an dem Polizeifahrzeug ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Der Schaden am BMW wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Wie hoch der Schaden an der Mittelleitplanke ist, wird derzeit noch geprüft. Der Streifenwagen musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Schlier
Drei Verletzte nach Verkehrsunfall
Wegen Glatteis in ein stehendes Auto gerutscht, ist am Donnerstagnachmittag eine 18 Jahre alte Autofahrerin auf der Landstraße zwischen Weingarten und Wolfegg. Die Fahranfängerin kam aus Richtung Weingarten und verlor im Wolfegger Wald auf Höhe der Kiesgrube die Kontrolle über ihren Wagen. Sie stieß mit ihrem Mini gegen einen Renault, der auf der anderen Straßenseite stand. Der Fahrer des Renault hatte angehalten um einem Fiatfahrer zu helfen, der kurze Zeit zuvor wegen den glatten Straßenverhältnissen von der Fahrbahn abgekommen und leicht in eine Böschung gefahren ist. Die Fahrerin des Mini, sowie der 50 Jahre alte Renaultfahrer und sein 52-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden noch an der Unfallstelle medizinisch versorgt. Insgesamt entstand ein Schaden von mehr als 16.000 Euro.

Waldburg
Mit Sommerreifen verunfallt
Auf schneeglatter Fahrbahn ist am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer, der nur mit Sommerreifen unterwegs war, auf der Landstraße im Gefälle der Kalksteige erst mit einem Auto im Gegenverkehr zusammengestoßen und im Anschluss gegen einen Lastwagen geprallt. Der 50 Jahre alte Fahrer des VW war in Richtung Schlier unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Im entgegenkommenden Toyota verletzte sich durch die Kollision der 71 Jahre alte Fahrer. Auch im Passat zogen sich ein 69 Jahre alter Beifahrer und seine 65-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu. An den beiden Pkw entstand insgesamt ein Schaden von 16.000 Euro. Wie hoch der Schaden am Lastwagen ist, der aufgrund der Gefahr durch Schneeglätte an der Unfallstelle geparkt hatte, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Alle drei Verletzten wurden an der Unfallstelle medizinisch versorgt. Die beiden Autos wurden abgeschleppt. Die Landstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt.