rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Freitag, 18.09.2020


Nach Ladendiebstahl gestellt

Wegen Ladendiebstahls hat sich eine 16-Jährige zu verantworten, die zusammen mit ihrer Begleiterin einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers am Donnerstagnachmittag gegen 13.50 Uhr in der Unterstadt aufgefallen war. Die beiden Mädchen, die zunächst rannten, waren beim Anblick des Streifenwagens normal weitergegangen. Bevor die Beamten die beiden Jugendlichen kontrollieren konnten, versteckte die 16-Jährige zwei Kleidungsstücke in einem Gebüsch. Wie sich herausstellte, hatte sie diese zuvor in einem Bekleidungsgeschäft entwendet. Auch eine bei der Tatverdächtigen aufgefundene Schminkpalette rührte aus einem Diebstahl her, die das Mädchen in einem Drogeriemarkt eingesteckt hatte. Die 16-Jährige, die in beiden Geschäften ein Hausverbot erhielt, wurde nach Feststellung ihrer Personalien einer Erziehungsberechtigten übergeben.


Mund-Nasen-Schutz nicht getragen

Trotz entsprechender Hinweise hat sich eine 38-jährige Frau am Donnerstagmittag gegen 12.15 Uhr ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz mit ihren Kindern in einem Geschäft am Marienplatz aufgehalten. Auch der Aufforderung durch die Geschäftsleitung, eine entsprechende Maske aufzusetzen, kam die Frau nicht nach. Da sie zudem den Laden nicht verlassen wollte, wurde die Polizei hinzugezogen.

Gegenüber den Beamten gab die 38-Jährige zwar vor, ein ärztliches Attest zur Befreiung des Mund-Nasen-Schutzes zu besitzen, führte dieses jedoch nicht mit und zeigte dieses erst nach mehrmaliger Aufforderung auf ihrem Handy vor. Als die Polizisten die Frau baten, sich auszuweisen, händigte die 38-Jährige schließlich einen Fahrzeugschein aus. Nachdem sie auf ausdrückliches Nachfragen der Beamten, ob die Adresse stimme, dies bejahte, stellte sich heraus, dass die Betroffene falsche Angaben zu ihrer Anschrift gemacht hatte. Die Frau wurde deswegen angezeigt.


Nach Unfall davongefahren

Am Mittwoch zwischen 07.30 Uhr und 16 Uhr hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in Höhe des Gebäudes Wilhelmstraße 5 abgestellten Dacia angefahren und dabei die hintere Tür der rechten Fahrzeugseite eingedellt. Ohne sich um den Fremdschaden von rund 800 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter. Aufgrund der vorgefundenen Lackspuren dürfte dessen Fahrzeug rot lackiert sein. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333.