rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle
Rechtsabbieger schneidet Radfahrer den Weg ab

Beim Rechtsabbiegen hat ein Autofahrer am Montagmorgen in der Meersburger Straße einen Radfahrer erfasst und leicht verletzt.
Gegen 8.45 Uhr bog der 79-Jährige von der Meersburger Straße nach rechts in die Jahnstraße ab. Rechts von ihm fuhr auf dem parallel verlaufenden Radweg ein Radfahrer, der die Kreuzung in Richtung Untertor überquerte. Beide hatten “grün”, der Abbiegende allerdings die Pflicht, auf Fußgänger und Radfahrer zu achten. Dieser Verpflichtung kam der 79-Jährige nicht wie gefordert nach, weshalb Kastenwagen und Fahrrad zusammenstießen. Der 42-jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde von einem Rettungsteam am Unfallort behandelt. Es entstand nur geringer Sachschaden.


Auf verschüttetem Diesel ausgerutscht

Am Mittwochnachmittag ist eine Frau bei einer Tankstelle in der Jahnstraße auf einem größeren Dieselfleck ausgerutscht und gestürzt. Sie verletzte sich leicht.
Die 36-Jährige tankte gegen 16.40 Uhr an einer der Säulen, rutschte während des Tankvorgangs auf dem Dieselfleck aus und stürzte. Die Verschmutzung hatte etwa eine Stunde zuvor ein Mann verursacht, als er einen Kanister mit Dieselkraftstoff befüllte und einen Teil davon verschüttete. Nachdem er getankt hatte, reinigte er zwar seinen Kanister, meldete aber die von ihm verursachte “Dieselpfütze” nicht beim Personal. Deswegen ermittelt die Ravensburger Polizei gegen den 41-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung.