rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Aulendorf
Fahrradfahrer gestreift – Polizei sucht Zeugen
Ein 78-jähriger Radfahrer wurde am frühen Montagmorgen gegen 4.45 Uhr leicht verletzt, als er auf der Mochenwanger Straße in Richtung Zollenreute unterwegs war. Ein bislang unbekannter Autofahrer streifte den Fahrradfahrer beim Überholen mit dem rechten Außenspiegel am Arm. Der Unbekannte fuhr unbeirrt weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und bittet, Hinweise unter der Nummer 0751 803-6666, mitzuteilen.

Leutkirch
Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung
Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Montagmorgen gegen 8 Uhr die Kopfhausstraße in Richtung Rudolph-Roth-Straße. An der Einmündung Wilhelmstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 20-jährigen Autofahrers. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge entstand an dem Pkw des 39-Jährigen ein Sachschaden von rund 10.000 Euro und an dem Fahrzeug des 20-Jährigen Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Beim Rückwärtsfahren Auto übersehen
Als eine 58-jährige Autofahrerin am Montagmorgen gegen 07.40 Uhr rückwärts von einem Grundstück in den „Unteren Dorfweg“ einfuhr, übersah sie einen gleichaltrigen Pkw-Lenker und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Während die beiden Unfallbeteiligten unverletzt blieben, entstand an den Autos jeweils ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Wangen
Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall
Am Montagnachmittag kam es auf der Talstraße in Kernaten zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt, eine davon schwer. Gegen 16.45 Uhr übersah ein 45-jähriger Skoda-Fahrer, der auf der K 8002 von Primisweiler in Richtung Schomburg unterwegs war, dass eine 33-jährige Mini-Fahrerin kurz vor der Einmündung Kernaten verkehrsbedingt anhielt. Er erkannte dies so spät, dass er nahezu ungebremst auf das Heck des Mini auffuhr und diesen auf den davorstehenden VW schob, der nach links in Richtung Kernaten abbiegen wollte. Die 33-jährige Mini-Fahrerin wurde schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der 45-jährige Unfallverursacher wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Die beiden Insassen des VW wurden nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 25.000 Euro.

Drei Verletzte bei Vorfahrtsunfall
Mit drei leicht Verletzten und einem Gesamtsachschaden von nahezu 8.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Montagvormittag gegen 11.40 Uhr an der Einmündung Südring/Erich-Noch-Weg. Ein 88-jähriger Autofahrer hatte nach links in den Südring einbiegen wollen und hierbei die Vorfahrt eines 57-jährigen Pkw-Lenkers missachtet. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge schleuderte der Ford Focus des Bevorrechtigten nach links von der Straße, schanzte dort über den Gehweg und prallte gegen den Zaun der dortigen Mülldeponie. Während der 88-Jährige unverletzt blieb, erlitten die drei Insassen im Ford alle leichte Verletzungen.