rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom 28.07.2021


Amtzell

Baum umgefahren

Noch unbekannt ist der Unfallverursacher, der am Dienstag zur Mittagszeit an der Einmündung Schattbucher Straße/ Albert-Glück-Straße einen Apfelbaum umgefahren hat. Der Unbekannte flüchtete nach dem Zusammenstoß, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Der Polizeiposten Vogt bittet unter Tel. 07529/ 97156-0 um Hinweise auf den Verursacher.


Aulendorf

Pedelec-Fahrer missachtet Vorfahrt – es kam zum Unfall

Ein Leichtverletzter und geringer Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend gegen 20 Uhr an der Einmündung Zeppelinstraße / Graf-Erwin-Straße ereignete. Der 72-jährige Pedelec-Fahrer übersah im Einmündungsbereich einen vorfahrtsberechtigten 29-jährigen Renault-Lenker. Durch die Kollision stürzte der Pedelec-Fahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in eine Klinik gebracht. Am Renault entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.


Horgenzell

Polizei warnt vor dubiosen Betteler-Maschen

In Hasenweiler war am Dienstag gegen 14 Uhr eine Bettlerin unterwegs. Die Frau klingelte zusammen mit einem etwa fünf Jahre alten Kind an Türen und fragte nach Geld. Das Kind rannte indes, nach Öffnung der Türe, in die Wohnungen und Häuser der Anwohner, sodass die als etwa 40 bis 45 Jahre alte korpulente Frau hinterherging. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen entstand bislang keinem der Anwohner ein Schaden. Allerdings warnt die Polizei nochmals eindringlich vor betrügerischen Hausierern und Bettlern, die sich auf unterschiedliche und kreative Weise den Weg ins Haus erschleichen und dort in unbeaufsichtigten Momenten an den Habseligkeiten der Bewohner bedienen oder die Räume für spätere Einbrüche auskundschaften. Lassen Sie Fremde in ihrem Haus nicht aus den Augen. Weitere Hinweise, wie Sie sich gegen Betrüger an der Haustüre schützen können, finden Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug/.


Amtzell

Baum umgefahren

Noch unbekannt ist der Unfallverursacher, der am Dienstag zur Mittagszeit an der Einmündung Schattbucher Straße/ Albert-Glück-Straße einen Apfelbaum umgefahren hat. Der Unbekannte flüchtete nach dem Zusammenstoß, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Der Polizeiposten Vogt bittet unter Tel. 07529/ 97156-0 um Hinweise auf den Verursacher.


Aulendorf

Pedelec-Fahrer missachtet Vorfahrt – es kam zum Unfall

Ein Leichtverletzter und geringer Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend gegen 20 Uhr an der Einmündung Zeppelinstraße / Graf-Erwin-Straße ereignete. Der 72-jährige Pedelec-Fahrer übersah im Einmündungsbereich einen vorfahrtsberechtigten 29-jährigen Renault-Lenker. Durch die Kollision stürzte der Pedelec-Fahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Versorgung in eine Klinik gebracht. Am Renault entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.


Bad Waldsee

Sachbeschädigung

Ein bislang unbekannter Täter hat im Zeitraum zwischen Samstag, 23 Uhr, und Dienstag, 11.30 Uhr, auf einem kirchlichen Grundstück in der Bauernjörgstraße einen Metallpfosten beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Der Polizeiposten Bad Waldsee hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet unter Tel. 07524/4043-0 um sachdienliche Hinweise.


Bad Waldsee, Reute

Versuchter Einbruch

Ein unbekannter Täter scheiterte im Zeitraum zwischen Montag, 21 Uhr, und Dienstag, 17 Uhr, bei dem Versuch, sich gewaltsam Zutritt zu einem Geräteschuppen in der Bernhardstraße zu verschaffen. Mutmaßlich mithilfe eines Hebelwerkzeugs versuchte der Unbekannte, einen Rollladen aufzubrechen, war aber nicht erfolgreich. Der Täter hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07524/4043-0 mit dem Polizeiposten Bad Waldsee in Verbindung zu setzen.


Aulendorf

Diebstahl

Ein unbekannter Täter verschaffte sich im Zeitraum zwischen Montag, 22.30 Uhr, und Dienstag, 6.30 Uhr, Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Maler-Sauter-Straße. Der Täter gelangte durch eine Türe ins Haus. Im Gebäude durchsuchte er mehrere Zimmer und Schränke und entwendete Bargeld, eine Bankkarte und einen Pkw-Schlüssel. Anschließend verließ er mit dem gestohlenen Pkw-Schlüssel und dem in der Garage abgestellten schwarzen Opel Corsa die Örtlichkeit. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07584/9217-0 mit dem Polizeiposten Altshausen in Verbindung zu setzen.

Auto mit Stein beschädigt

Ein 20 Jahre alter Mann hat am Dienstagabend gegen 20 Uhr einen Pkw auf dem Parkplatz der Bahnhofsarkaden mit einem Stein abgeworfen. An dem Wagen des 19-Jährigen dürfte dadurch ein Schaden an der Felge entstanden sein. Das Polizeirevier Leutkirch ermittelt wegen Sachbeschädigung.


Wangen

Aufzug festgesteckt

Wegen eines stehen gebliebenen Aufzugs sind Feuerwehr, Polizei und der Rettungsdienst am Dienstag kurz nach 13 Uhr in die Bregenzer Straße ausgerückt. Eine 77 Jahre alte Frau, die sich in dem Aufzug befand, musste von den Einsatzkräften befreit werden. Ein Stromausfall hatte zur misslichen Lage der Frau geführt. Sie erlitt durch den Vorfall keine Verletzungen.

Ladendieb gestellt

Beim Diebstahl erwischt worden ist am Dienstagmorgen kurz nach 10 Uhr ein 30 Jahre alter Mann in einem Einkaufsmarkt in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Täter steckte mehrere Pflegeprodukte und Lebensmittel ein und wurde dabei von einer Mitarbeiterin beobachtet. Wie die hinzugerufene Polizei feststellte, bestand gegen den Mann noch ein Haftbefehl, weshalb er von den Beamten festgenommen wurde.

Brandalarm

Wegen eines Feueralarms in einem Hilfswerk in Schomburg sind die Feuerwehren Wangen und Haslach am frühen Mittwochmorgen ausgerückt. Ein Defekt der Anlage löste den Alarm fälschlicherweise aus, sodass die Wehrleute nach kurzer Überprüfung Entwarnung geben konnten. Insgesamt waren 33 Einsatzkräfte der Floriansjünger vor Ort.

Print Friendly, PDF & Email