rv-news.de
Allgemein

Lucha kandidiert erneut für den Landtag

Der Kreisverband Ravensburg von Bündnis 90 / Die Grünen nominiert seine Kandidatin oder seinen Kandidaten für die Landtagswahl 2021 bei einer öffentlichen Nominierungsversammlung am Dienstag, 17.03.2020 um 18 Uhr im Club Kantine in Ravensburg. Auch eine Zweitkandidatin oder ein Zweitkandidat wird an diesen Abend nominiert. Manne Lucha hat bereits bei der öffentlichen Kreismitgliederversammlung im Oktober 2019 angekündigt, sich erneut um das Mandat seines Kreisverbands zu bewerben.

Er kandidiert damit auch in der kommenden Legislaturperiode für den Landtag. Lucha, 58, wurde 2011 erstmals in den Stuttgarter Landtag gewählt, nachdem er bereits mehrere Jahrzehnte ehrenamtlich als Kommunalpolitiker im Gemeinderat und im Kreistag von Ravensburg aktiv war. Bei seiner Wiederwahl 2016 errang er das erste grüne Direktmandat im Landtagswahlkreis Ravensburg-Tettnang. Seit 2016 ist Lucha außerdem Minister für Soziales und Integration im Kabinett von Winfried Kretschmann. Die aktuelle Legislaturperiode dauert noch bis zum Jahr 2021. Die nächsten Landtagswahlen wurden auf den 14. März 2021 gelegt. Zieht Lucha dann erneut in den Landtag ein, tritt er damit seine dritte Legislaturperiode an. Als Zweitkandidatin an der Seite von Manne Lucha bewirbt sich wie schon in den beiden vergangenen Landtagswahlkämpfen Andrea Rehm aus Tettnang. Bisher hat der Kreisvorstand des Kreisverbands Ravensburg keine weitere Kandidatur erhalten. Die Bewerbungsfrist für weitere Kandidat*innen endet am 14. Februar.

Der Landtagswahlkreis 69, in dem Lucha kandidiert, umfasst die meisten Städte und Gemeinden des Altkreises Ravensburg, außerdem die zum Bodenseekreis gehörenden Gemeinden Meckenbeuren, Tettnang und Neukirch. Wahlberechtigt bei der Nominierungsversammlung sind ausschließlich grüne Parteimitglieder, die ihren Wohnsitz in einer der zum Landtagswahlkreis 69 gehörenden Gemeinden haben.