rv-news.de
Allgemein

Leitungswechsel der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Prof. Dr. Jörn Zwingmann wird neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg. Der Aufsichtsrat der Oberschwabenklinik hat den 42-Jährigen zum Nachfolger des langjährigen Chefarztes Prof. Dr. Franz Maurer gewählt, der im Laufe des Jahres in den Ruhestand treten wird. Prof. Zwingmann wechselt voraussichtlich zum 1. Mai vom Universitätsklinikum Freiburg zur Oberschwabenklinik.

„Der Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie ist eine der wichtigsten medizinischen Positionen, die es am EK zu besetzen gilt“, sagt Dr. Jan-Ove Faust, Direktor Medizin und Pflege der OSK. Schließlich geht die räumliche Bedeutung gerade dieses Faches deutlich über die Grenzen des Landkreises Ravensburg hinaus. Der Chefarzt ist zugleich Leiter des am EK etablierten Überregionalen Traumazentrums zur Versorgung Schwer- und Schwerstverletzter aus der gesamten Region Oberschwaben-Allgäu-Bodensee.

Auch durch die Zulassung der Berufsgenossenschaften für die Behandlung besonders schwerer Fälle im Verletzungsartenverfahren (SAV) genießt die Klinik eine Bedeutung weit über den Standort hinaus. Der Chefarzt am EK ist auch Leiter des hiesigen Standortes des gemeinsamen Endoprothetikzentrums aller drei OSK-Akuthäuser. Das EK ist aufgrund seines breiten medizinischen Hintergrundes insbesondere auf den Gelenkersatz bei Patienten, die noch an weiteren schweren Erkrankungen leiden, spezialisiert.

„Mit Herrn Prof. Zwingmann haben wir eine Persönlichkeit gefunden, die sowohl den vielfältigen medizinischen Herausforderungen als auch den anspruchsvollen Leitungsaufgaben gewachsen ist“, sagt Dr. Faust. Der neue Chefarzt könne auf der hervorragenden fachlichen Arbeit von Prof. Maurer aufbauen.

„Das EK ist sehr gut aufgestellt und genießt einen hervorragenden Ruf“, bestätigt der künftige Chefarzt. Das sei auch eine der Motivationen für ihn gewesen, sich in Ravensburg zu bewerben. Zum anderen gebe es Felder, auf denen sich die Unfallchirurgie und die Orthopädie eines Hauses von der Qualität des EK weiterentwickeln lassen. Prof. Zwingmann denkt unter anderem an einen Ausbau der minimalinvasiven Wirbelsäulenchirurgie und eine Stärkung der gelenkerhaltenden Chirurgie sowie die Nutzung minimalinvasiver OP Methoden im Bereich der Hüft- und Kniegelenksendoprothetik. Er weist darauf hin, dass im Jahre 2030 rund 24 Prozent der Kreisbewohner über 65 Jahre alt sein werden. Die Alterstraumatologie, in der Unfallchirurgie und Geriatrie zusammenwirken, werde an Gewicht gewinnen und auch hier bringt Herr Prof. Zwingmann langjährige operative Erfahrungen mit

Prof. Dr. Jörn Zwingmann ist in Gummersbach geboren und zur Schule gegangen. Nach seinem Wehrdienst studierte er Humanmedizin an der Universität Bonn und promovierte dort. 2005 ging er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und als Assistenzarzt an die Universitätsklinik nach Freiburg. Nach seiner Habilitation im Jahre 2014 wurde er 2018 außerplanmäßiger Professor.2015 wurde er zum Oberarzt und 2019 zum Geschäftsführenden Oberarzt ernannt. Prof. Zwingmann ist in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Freiburg Sektionsleiter Traumatologie sowie stellvertretender Sektionsleiter der Kindertraumatologie.

Darüber hinaus ist er seit 2007 als Notarzt tätig und derzeit leitender Notarzt im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Erfahrungen hat er unter anderem auch in Flugrettung in Schwenningen sowie fünf Jahre lang in der österreichischen alpinen Flugrettung in Tirol gesammelt.

Prof. Zwingmann ist Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie mit den Zusatzbezeichnungen spezielle Unfallchirurgie und spezielle Orthopädische Chirurgie. Darüber hinaus hat er Zertifikate der Gesellschaft für Fußchirurgie und der deutschen Wirbelsäulengesellschaft erworben.

Prof. Zwingmann und seine Ehefrau schätzen sich glücklich, „gemeinsam mit ihren drei Kindern in der schönen Stadt Ravensburg und dem malerischen Umfeld eine neue Heimat zu finden“. Der künftige Chefarzt freut sich auf die neuen Aufgaben am EK Ravensburg und will im Team mit den Mitarbeitern eine Patientenversorgung auf höchstem Niveau durchzuführen, wo der Patient im Mittelpunkt steht.