rv-news.de
Ravensburg

Kinder sammeln für Kinder aus der Ukraine

Stolz präsentieren die Kinder des Schüler*innenrates ihren Geldumschlag mit den 370 Euro und den Spendenscheck. Projektleiterin Roswitha Kloidt bezeichnet die Aktion als „großartig“.  Bild: Helen Bartknecht/Kinderstiftung Ravensburg

Außergewöhnliche Spende der Schüler*innen der Grundschule St. Christina: Per Elternbrief bat der Schüler*innenrat um eine Geldspende für ukrainische Kinder. Dabei kamen 370 Euro zusammen, die nunmehr der Kinderstiftung Ravensburg überreicht wurden.

Die Bitte der Kinder ist, dass das Geld den geflüchteten Kindern zugutekommt. Und genauso wird es gemacht. „Wir gehen auf eure Wünsche ein und verwenden das Geld für ukrainische Kinder, die an unseren aktuellen Projekten teilnehmen. Auch freuen sich die Kinder, die gerade im ehemaligen Krankenhaus 14 Nothelfer wohnen, sehr über eure Unterstützung. Eure Aktion ist wirklich großartig “, sagt Roswitha Kloidt, unsere Projektleiterin bei der Kinderstiftung Ravensburg. Sie bedankte sich herzlich bei den sechs Schüler*innen, die zur Spendenübergabe gekommen waren.

Der Schüler*innenrat der Grundschule St. Christina bildet sich aus den Klassensprecher*innen der Klassen eins bis vier und trifft sich alle sechs Wochen, um wichtige Themen zu besprechen. Hier wurde spontan die Idee eingebracht. Die Kinder schrieben an die Eltern zwei Briefe. Einer mit dem Aufruf, Geld zu geben – und anschließend formulierten und verschickten die Kinder einen Dankesbrief an die Eltern.

Print Friendly, PDF & Email