Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, August 20, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » “Der talentierte Mr. Ripley” kommt ins im Konzerthaus

“Der talentierte Mr. Ripley” kommt ins im Konzerthaus 

Das Landestheater Tübingen ist am Samstag, 4. Mai, 20 Uhr mit Patricia Highsmiths Werk »Der talentierte Mr. Ripley« zu Gast im Konzerthaus Ravensburg. Im Mittelpunkt des psychologischen Kriminalromans steht jedoch nicht die Aufklärung der Tat, sondern die Motive, die den Protagonisten ins Verbrechen treiben.In seinem New Yorker Kellerloch träumt der junge Tom Ripley von einem Leben auf der Sonnenseite.

Nach dem Roman von: Patricia Highsmith
Landestheater Tübingen
Termin: Samstag, 4. Mai 2019
Uhrzeit: 20 Uhr

Da kommt ihm der Auftrag des Industriellen Greenleaf gerade recht, nach Italien zu reisen, um dessen ›verlorenen Sohn‹ Dickie dazu zu bewegen, nach Hause zurückzukehren. Im malerischen Mongibello trifft Tom auf seinen ehemaligen Schulfreund, der das Leben in vollen Zügen genießt. Ripley ist fasziniert vom mondänen Ambiente – und von Dickie selbst. Immer mehr träumt sich Tom in Dickies Welt, imitiert seine Stimme, probiert seine Kleidung an, fälscht seine Unterschrift. Bei einer Bootsfahrt ergreift er die Chance: Ripley erschlägt Dickie und nimmt dessen Platz ein. Wie ein talentierter Schauspieler jongliert Ripley mit seinen beiden Identitäten nach dem Motto »Der Zweck heiligt die Mittel«. Patricia Highsmith (1921–1995) gilt als Meisterin des psychologischen Kriminalromans. »Der talentierte Mr. Ripley« entstand 1954 in nur sechs Monaten.

Als treibende Kraft beim Verfassen des Romans, der sich nach Patricia Highsmiths Aussage quasi wie von selbst schrieb, nannte sie ihre Faszination an der Amoral des Helden: »[Ich zeige] den unzweideutigen Triumph des Bösen über das Gute, und ich freue mich daran.« Bei einer anderen Gelegenheit gestand sie: »Ich habe selbst einen Hang zum Kriminellen […] Ich habe eine klammheimliche Sympathie für Missetäter […].

Der 1960 erschienene Roman wurde mit Alain Delon als Tom Ripley unter dem Titel »Nur die Sonne war Zeuge« und nochmals unter dem Originaltitel mit Matt Damon und Jude Law im Jahr 1999 verfilmt.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen