Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, November 15, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Beste Abiturientin ist Anna-Lena Riegger – Sozialpreis geht an Dorothea Böhm

Beste Abiturientin ist Anna-Lena Riegger – Sozialpreis geht an Dorothea Böhm 

Die beste Abiturientin der zehn beruflichen Gymnasien des Landkreises Ravensburg heißt Anna-Lena Riegger und kommt von der Edith-Stein-Schule Ravensburg & Aulendorf. Der Sozialpreis des Landkreises geht mit Dorothea Böhm ebenfalls an eine Absolventin der Edith-Stein-Schule. Als Anerkennung für ihre Leistungen erhielten beide jeweils eine Urkunde sowie ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro.

Mit 881 von 900 möglichen Punkten erreichte Anna-Lena Riegger eine Abiturnote von 1,0. Nach ihrem erfolgreichen Abschluss und vor dem Start ins Biologiestudium plant die Fleischwangenerin nun zunächst ein freiwilliges ökologisches Jahr beim Naturschutzzentrum in Wilhelmsdorf. Landrat Harald Sievers würdigte ihre Leistung am Dienstag im Rahmen der Abiturfeier in der Gemeindehalle Baienfurt mit der Verleihung des Schülerpreises des Landkreises Ravensburg in der Kategorie „Beste Abiturientin“. „Ein guter Schulabschluss, gleich welcher Art, ist die Eintrittskarte in ein erfülltes Berufsleben“, ist Sievers überzeugt, der den Schülerpreis des Landkreises kurz nach seinem Amtsantritt und damit in diesem Jahr bereits zum vierten Mal ausgelobt hat. Mit dem Preis wolle der Landkreis als Schulträger ein Zeichen setzen, dass sich Mühe und Anstrengungen lohnen, so der Landrat.

Neben der Bildungsleistung sei jedoch auch das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler von immenser Bedeutung und verdiene es, in den Fokus gerückt zu werden. Daher freue er sich besonders, Dorothea Böhm aus Meckenbeuren für ihre herausragenden Leistungen auf diesem Gebiet mit dem diesjährigen „Sozialpreis“ des Landkreises auszeichnen zu dürfen. Als Schülersprecherin und Klassensprecherin setzte diese sich stets mit großem Eifer für die Belange der Schülerinnen und Schüler ein. Auch ihr unermüdlicher Einsatz als Sanitäterin – sowohl in der Schule als auch beim Rettungsdienst der Johanniter – machen sie zur verdienten Preisträgerin.
Den Abiturientinnen und Abiturienten stehen mit dem Abschluss ihrer Schulzeit nun viele Wege offen. „Und natürlich hoffen wir, dass Sie auch bei einem Weg durch die große Welt später gerne wieder in den Landkreis zurückkehren – mit all Ihrem dazugewonnenen Wissen“, wandte sich Sievers an die frischgebackenen Absolventen.

Print Friendly, PDF & Email