rv-news.de
Landkreis RV Regionales Top-Thema

Benjamin Strasser auf Platz 6 der FDP-Landesliste gewählt

Benjamin Strasser. Bild; Wahlkreisbüro

Der Ravensburger FDP-Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser wurde beim Landesparteitag der Freien Demokraten in Friedrichshafen auf Platz 6 der FDP-Landesliste für die Bundestagswahl im nächsten Jahr gewählt. Strasser erhielt rund 80 Prozent der Delegiertenstimmen. Bei der Bundestagswahl 2017 stand Strasser auf Platz 8 der Landesliste.

In seiner Bewerbungsrede vor den 400 Delegierten warb Benjamin Strasser dafür, dass seine Partei ein Gegenmodell zur politischen Konkurrenz sei: „Die anderen nutzen die Angst von Menschen, um damit Politik zu machen. Angst vor Flüchtlingen, Angst vor der Klimakrise, Angst vor Corona. Wir dagegen machen Menschen Mut und setzen auf ihre Mündigkeit! Wir Freie Demokraten sind der Angstgegner in Deutschland“, so der Innenpolitiker.

Mit dem vorderen Listenplatz gilt der erneute Einzug von Benjamin Strasser in den Bundestag ab einem bundesweiten Ergebnis von fünf Prozent für die Freien Demokraten als sicher. „Das ist aber nicht mein Maßstab“, macht der FDP-Politiker deutlich. „Wir spielen nicht auf knappen Wiedereinzug, wir werben für ein starkes FDP-Wahlergebnis und unsere Politik in Regierungsverantwortung umsetzen“, so Strasser.

Im kommenden Jahr werde man über die wirtschaftlichen Folgen des Pandemiejahres 2020 diskutieren, prognostiziert Strasser. „Die Bundesregierung verbummelt hier gerade das wirtschaftliche Krisenmanagement und ihre Mehrwertsteuersenkung bringt wie erwartet keinen Belebungseffekt für unsere Wirtschaft. Gerade jetzt bräuchten wir einen Wirtschaftsturbo für unser Land“, meint der Bundestagsabgeordnete.

Besonders wichtig ist dem Oberschwaben der Schutz der bürgerlichen Freiheitsrechte. Dies sei gerade in Corona-Zeiten wichtiger denn je. “Die Große Koalition weigert sich, die politischen Entscheidungen wieder vollständig an das Parlament zurückzugeben. Unsinnige Vorschläge wie das Beherbergungsverbot zeigen, dass der Blick auf die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen in Teilen der Politik verloren gegangen ist. Umso wichtiger ist die Arbeit der FDP als Bürgerrechts-TÜV”, appelliert Strasser in seiner Rede.