Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, Mai 23, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Aus aller Welt nach Weingarten

Aus aller Welt nach Weingarten 

WEINGARTEN
Spannende erste Tage in Deutschland liegen hinter ihnen, bei denen erste bürokratische und sprachliche Hürden genommen wurden, ob bei der Immatrikulation an der Hochschule, beim Einwohnermeldeamt oder bei der Bank. Zum Sommersemester 2019 wurden rund 90 junge Menschen aus 22 verschiedenen Nationen bei der traditionellen „Welcome and Orientation Week“ an der Hochschule in Weingarten begrüßt.

Für sie standen während der Willkommens- und Orientierungswoche vor allem organisatorische Dinge auf dem Programm. Da ging es um die Immatrikulation an der Hochschule, die Registrierung beim Einwohnermeldeamt, Fragen zur Versicherung und Kontoeröffnung. Die meisten der internationalen Studierenden kommen aus Indien, Nepal und Pakistan, aber auch aus Simbabwe, Südafrika, Aserbaidschan, Botswana, Malaysia, Mexiko oder Weißrussland sind junge Menschen in diesem Semester für ein Studium nach Weingarten gekommen. Für die meisten ist es das erste Mal in Deutschland, ein bisschen Theorie über das Studieren und Leben hierzulande darf da natürlich nicht fehlen.

Anders als in den vergangenen Semestern startete das vom International Office organisierte Orientierungsprogramm nicht mit den traditionellen Käsespätzle am Montag. Schon am Sonntagabend traf sich die Gruppe der internationalen Studierenden zum Kennenlernabend in der Studentenkneipe alibi in Weingarten. Mit einem Bingo gab es hier spielerisch erste Einblicke in die deutschen Sitten und Gepflogenheiten.

Deutsche Kultur hautnah hatte Panutda Jankeaw aus Thailand da schon ein paar Stunden zuvor erlebt: „Ich bin am Freitag in Deutschland gelandet und habe mir dann gleich am Sonntag den Fasnetsumzug in Weingarten angeschaut, das war sehr interessant“, sagt die Thailänderin schmunzelnd. Sie wird ein Jahr im Rahmen der International Academy an der Weingartener Hochschule studieren. Neu ist für sie nicht nur die deutsche Kultur, sondern auch das Zusammenleben mit anderen im Wohnheim. „In Bangkok, wo ich studiere, lebe ich in einem Einzimmerappartement“, erzählt die 22-Jährige.

Nicht für alle der neuen internationalen Studierenden ist Deutschland fremdes Terrain. Bahadir Taha Ülkü aus der Türkei hat hier schon oft Urlaub gemacht. Und auch zur Vorbereitung auf sein Auslandsstudium in Weingarten kam er in den letzten Monaten mehrmals nach Oberschwaben. „Ich wollte sichergehen, dass alles in Ordnung geht mit der Zulassung“, erklärt der 19-Jährige, der ab dem Sommersemester 2019 den Bachelor „Elektrotechnik und Informationstechnik“ studieren wird. Heimweh spielt für den jungen Studenten wohl erst einmal keine Rolle: „Ich fühle mich hier sehr wohl, Weingarten erinnert mich an meine Heimatstadt Sakarya.“

Gut angekommen in Deutschland ist auch Jasmin Parra aus San Diego in den USA. Durch den Besuch eines Studienkollegs in Bremen von 2016 bis 2018 hat sie schon sehr gute Deutschkenntnisse. An der Hochschule in Weingarten wird die 23-Jährige den Bachelor „Physical Engineering“ studieren. Neben einem erfolgreichen Auslandsstudium hat sie bis jetzt noch einen zweiten konkreten Plan für ihre Zeit in Deutschland: „Ich möchte möglichst alle ehemaligen Konzentrationslager besuchen“, erzählt die Amerikanerin, „denn nicht nur die Gegenwart, auch die Geschichte ist wichtig.“

In der Gegenwart folgte nach der „Welcome and Orientation Week“ eine Woche Deutsch-Intensivkurs, bevor dann offiziell das Studium im Sommersemester 2019 beginnt.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen