rv-news.de
Sport Top-Thema

Towertars empfangen Eislöwen aus Dresden

Bild: Kim Enderle

Am Freitagabend um 20 Uhr treffen die Ravensburg Towerstars auf den aktuellen Tabellenzehnten Dresden. Bei den Gästen stand zu dieser Saison ein enormer Umbruch im Team und gleich vier frühere Ravensburger Spieler stehen im Kader.

Sage und schreibe 18 Neuzugänge sind in der Kaderübersicht der Elbstädter zu finden. Das stark veränderte Eislöwen-Team soll anders als in den zwei Jahren zuvor um das primäre Saisonziel „Viertelfinale“ mitspielen. Trainer Andreas Brockmann und der aus Tettnang stammende Sportdirektor Matthias Roos haben hierzu einen ausgewogenen Mix aus Talent und Erfahrung zusammengestellt. Im Kader der Eislöwen finden sich mit Maximilian Kolb, Yannick Drews, Philip Kuhnekath und Arturs Kruminsch gleich vier frühere Ravensburger Akteure. Beim Ausländerkontingent fahren die Eislöwen in dieser Saison komplett auf der skandinavischen Schiene. Alle vier Akteure stammen aus Schweden.

Der Start in die Hauptrunde lief für die Cracks aus der sächsischen Landeshauptstadt etwas wackelig, was nach den umfangreichen Veränderungen im Team die Forderung nach etwas Geduld unterstreicht. Aktuell rangieren die Eislöwen mit acht Punkten auf Rang 10. Während in eigener Arena immerhin schon 7 von 9 möglichen Punkten gesammelt wurden, ist die Auswärtsbilanz mit einem Zähler noch mager. Der Punkt stammt aus der Penaltyniederlage zum Saisonauftakt in Weißwasser. Die Towerstars werden also auf einen Gegner treffen, der diese Bilanz verbessern möchte.

Bei den Oberschwaben kam zu den schon bekannten Ausfällen von Andreas Driendl und Kilian Keller in dieser Woche leider noch ein weiterer schmerzlicher hinzu. Aufgrund einer Unterkörperverletzung muss mit David Zucker der zweitbeste Scorer des Teams voraussichtlich 14 Tage pausieren. Es gibt also eine weitere Gelegenheit für andere aufrückende Spieler, sich zu beweisen. Unterstützung kommt auch an diesem Wochenende vom PENNY DEL Kooperationspartner ERC Ingolstadt. So wird der 21-jährige Außenstürmer Lois Brune sein Debüt im Ravensburger Trikot geben. Auch wenn die unglückliche Heimniederlage vergangenen Sonntag gegen Bad Tölz noch etwas nachwirkte, so sind Towerstars Trainer Peter Russell und seine Cracks doch mit viel Selbstbewusstsein in die Vorbereitung auf das bevorstehende Wochenende gegangen. „Wir dürfen da nicht vergessen, dass wir gegen Tölz zwei Drittel lang die spielbestimmende Mannschaft waren und ausreichend Chancen auf den Sieg hatten“, betont Peter Russell, der von seinen Schützlingen neben einer effektiveren Chancenverwertung auch die Vermeidung von Strafzeiten einfordert.

Wie bereits am späten Nachmittag gemeldet, bieten die Towerstars in Zusammenarbeit mit dem Partner „Gemeinsam neue Wege GmbH“ kostenlose Antigentests vor der CHG Arena an. Dies soll möglichst vielen Zuschauern einen Stadionbesuch ermöglichen, zugleich aber auch die Übergangszeiten von Impfkampagnen unterstützen. Das Angebot ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte verbunden, die zusammen mit einem Personalausweis oder Pass beim Test vorzuzeigen ist.

Tickets gibt es wie gewohnt im Fanshop in der Marktstraße 41 in Ravensburg, allen VVK-Stellen von Reservix sowie ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Fans, die das Spiel nicht persönlich vor Ort verfolgen können, finden mit dem Livestream von SpradeTV wie auch bei allen anderen DEL2-Begegnungen eine attraktive Alternative.

Print Friendly, PDF & Email