rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

Testzentrum in der CHG Arena hat Betrieb aufgenommen

Das temporäre Testzentrum in der CHG Arena war am ersten Abend schon gut frequentiert. Bild: F.Enderle
In 15 Minuten liegt das Testergebnis vor. Bild: F.Enderle

Lehrkräfte und Beschäftigte von Schulen und Kindertagesstätten können sich seit Dienstag in einem temporären Testzentrum in der CHG Arena testen lassen. Von Montag bis Freitag sind jeweils über einen Zeitraum von zweieinhalb Stunden jeweils 125 Tests möglich. Hintergrund ist die Rückkehr zum Präsenzunterricht und dem Regelbetrieb in KiTas.

Die von der Stadt Ravensburg initiierte Testmöglichkeit kann nur mit einer Voranmeldung und Terminvergabe genutzt werden, hier wird auch die berufsbedingte Notwendigkeit und Berechtigung geprüft. Inklusive der kurzen Anmeldung, des Abstrichs selbst und der rund 15-minütigen Wartezeit bis zum Erhalt des Testergebnisses müssten die Testwilligen etwa 25 Minuten veranschlagen. Zuzüglich einer überschaubaren Wartezeit vor dem Testzentrum, denn der Einlass zur Anmeldung erfolgt in Blöcken.

Bild: F.Enderle

Getestet wird mit Antigen Schnelltests, die eine etwa 94 Prozentige Genauigkeit über eine Covid-19 Infektion haben. Im Falle eines positiven Ergebnisses springen die inzwischen standardisierten Abläufe an. Die Getesteten müssen sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben und über die Überweisung des Hausarztes einen PCR Test in der Fieberambulanz durchführen lassen. Das Gesundheitsamt wird parallel vom Test-Team über das positive Ergebnis informiert. Die Test-Kits hat das Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter Unfallhilfe e.V. haben den Betrieb übernommen, hierzu sind pro Abend jeweils fünf Ehrenamtliche im Einsatz.

Die CHG Arena wurde bewusst von der Stadt Ravensburg ausgewählt, da sie verkehrstechnisch gut liegt und ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen. „Zudem herrschen durch Deckenhöhe und Belüftungsanlage Bedingungen, die wir andernorts nicht bekommen hätten, betont Stefan Goller-Martin, Leiter des Amts für Bildung, Soziales und Sport. Eine Kollision mit der Nutzung der Ravensburg Towerstars gibt es nicht. Der Anmelde-, Warte- und Testbereich befindet sich am Haupteingang und im Umkleidebereich für den Publikumslauf, der derzeit nicht stattfindet. Zudem trainieren die Towerstars am Vormittag, das Testzentrum hingegen ist Montag bis Donnerstag von 17 bis 19.30 Uhr und an Freitagen von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet und ist in räumlich ausreichender Entfernung zum Kabinentrakt der Profis. Inwieweit es zu Überschneidungen des Testzentrums bei einer Rückkehr des Vereinssports von EV Ravensburg und ESC Ravensburg kommen könnte, ist theoretisch offen. Noch gibt es für Lockerungen, die den Vereinssport beinhalten, keinerlei Zeitschiene.

An drei DEL2 Spieltagen am 04. und 08. März sowie am 01. April, wo es zu zeitlichen Überschneidungen mit den Towerstars Heimspielen kommen könnte, bleibt das Testzentrum geschlossen.