rv-news.de
Regionales Top-Thema

Tatverdächtiger nach Bränden in Untersuchungshaft

Bild: KIm Enderle

MARKDORF -Nach der Brandserie in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Markdorf hat die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Die durchgeführten kriminalpolizeilichen Maßnahmen an den drei Brandorten hatten den 26-Jährigen aus dem Großraum Markdorf bereits am Sonntagabend in den Fokus der Ermittlungen rücken lassen.

Der Mann konnte daraufhin an seiner Wohnanschrift angetroffen und festgenommen werden. Aufgrund der bis zum Montagvormittag verdichteten Erkenntnisse hat die Staatsanwaltschaft Konstanz heute beim zuständigen Amtsgericht den Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls gestellt. Durch den Haftrichter wurde diesem Antrag heute am späten Nachmittag nach der Vorführung des dringend Tatverdächtigen entsprochen und die Untersuchungshaft angeordnet.

Der 26-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die polizeilichen Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf sind nach wie vor nicht abgeschlossen, weitergehende Erkenntnisse werden frühestens im Laufe der kommenden Woche erwartet.

Lesen Sie hierzu auch: Brandserie hält Einsatzkräfte in Atem – 3 Pferde verendet, hoher Sachschaden

 

Print Friendly, PDF & Email