rv-news.de
Allgemein

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Mittwoch, 16. September 2020


Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Gesamtsachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro hat ein 23-jähriger Audi-Fahrer am späten Dienstagabend um 21.20 Uhr auf der Ulmer Straße verursacht. Der junge Mann, der in Fahrtrichtung B 32 unterwegs war, erkannte zu spät, dass ein vor ihm fahrender 32-jähriger Mercedes-Fahrer die Geschwindigkeit drosselte und fuhr in der Folge auf das Fahrzeug auf. Der Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Leichtkraftrad fährt auf Pkw auf

In der Meersburger Straße ist am Dienstagnachmittag gegen 17.10 Uhr die Fahrerin eines Leichtkraftrades auf einen Pkw aufgefahren. Die 20-jährige Frau hatte zu spät erkannt, dass der vorausfahrende 49-jährige Ford-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf das Fahrzeug auf. Sie stürzte auf die Fahrbahn, wobei sie sich Schürfwunden und Prellungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte die junge Frau in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 1.500 Euro.