Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, September 23, 2019
Sie befinden sich: Home » Ravensburg » Polizeibericht Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Dienstag, 21. Juni 2016

Auffahrunfall
Einen Sachschaden in Höhe von zirka 2 200 Euro verursachte eine 35-jährige Autofahrerin am Montag um 16:15 Uhr in der Jahnstraße. Die Frau bemerkte an der Kreuzung Goethestraße zu spät, dass der vor ihr fahrende 45-jährige Pkw-Lenker aufgrund einer umschaltenden Ampel abbremste und fuhr ihrem Vordermann auf.

Unfälle sorgen für Sachschäden
Eine 31-jährige Autofahrerin verursachte am Montag gegen 17:30 Uhr einen Auffahrunfall in der Ulmer Straße. Die Fahrerin befuhr die Eywiesenstraße und bog nach rechts in die Ulmer Straße ab. Hierbei bemerkte sich jedoch zu spät, dass der vor ihr fahrende 59-jährige Pkw-Opel-Fahrer aufgrund der grünen Fußgängerampel und einer überquerenden Fußgängerin abbremste. Beim aufprall auf das Fahrzeug ihres Vordermannes verletzte sich die Beifahrerin im Pkw des 59-Jährigen leicht und es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 3 000 Euro.

Ein 59-jähriger Autofahrer verursachte am Montag gegen 22:40 Uhr auf dem Marienplatz einen Unfall mit einem Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Der Mann bog auf dem Marienplatz auf Höhe der Burgstraße links ab und übersah hierbei einen von links kommenden bevorrechtigten 50-jährigen Pkw-Lenker. Beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Ein 40-jähriger Krad-Fahrer stürzte am Dienstagmorgen gegen 05:50 Uhr auf der Jahrstraße beim Linksabbiegen auf die Bundesstraße 30 auf regennasser Fahrbahn im Kreuzungsbereich. Als der Fahrer sein Krad wieder aufrichtete, kam aus Richtung Jahnstraße ein 37-jähriger Autofahrer, der abbremste, als er den Krad-Lenker bemerkte. Eine dahinter fahrende 41-jährige Autofahrerin bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf den Pkw ihres Vordermannes auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 8 000 Euro.

Hilflose Person
Die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg rückte am Montagnachmittag in die Marienburger Straße aus, um die Tür zur Wohnung einer 63-jährigen Frau zu öffnen. Die Wohnungsinhaberin erlitt vermutlich kurz zuvor einen Schlaganfall und musste ärztlich versorgt werden. Während die Schwester der Frau den eintreffenden Sanitätern die Haustür öffnete, schlug die Wohnungstür aufgrund eines Windzuges zu und der Schlüssel steckte innen. Da der Wohnungsschlüssel innen im Schloss steckte und die 63-Jährige die Türe aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes nicht alleine öffnen konnte, wurde die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg alarmiert, die die Tür rasch öffnen konnte. Die Frau wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen