rv-news.de
Ravensburg

Polizeiberich Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Montag, 4. Februar 2019

Sachbeschädigung an Pkw
Ein 15-Jähriger mit rund 1,7 Promille beschädigte am Samstag gegen 22.30 Uhr zwei in der Tettnanger Straße an der Ecke Mörikeweg abgestellte Pkw. Ein 30-jähriger Zeuge beobachtete den Jugendlichen, rief die Polizei und hielt ihn bis zum Eintreffen der Beamten fest. Wegen Sachbeschädigung muss sich nun der 15-Jährige verantworten.

Trunkenheit im Verkehr
Rund 1,2 Promille war das Ergebnis eines Atemalkoholtests bei einem 33-jährigen Autofahrer, der am Sonntag gegen 02.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in der Meersburger Straße kontrolliert wurde. Zur Entnahme einer Blutprobe wurde der Mann von den Beamten in ein Krankenhaus gebracht. Da der 33-Jährige keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung von 400 Euro erhoben und sein Führerschein beschlagnahmt.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Bei einer Verkehrskontrolle eines 40-jährigen Autofahrers stellten Beamte am Samstag gegen 16.30 Uhr in der Meersburger Straße fest, dass diesem die Fahrerlaubnis entzogen worden war und er somit kein führerscheinpflichtiges Fahrzeug lenken darf. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich der 40-Jährige nun verantworten.

Betrunkener Autofahrer
Unter anderem wegen einer Trunkenheitsfahrt muss sich ein 31-jähriger Autofahrer verantworten, der am Sonntag gegen 09.00 Uhr in der Gartenstraße von Polizeibeamten kontrolliert wurde. Ein Zeuge hatte zuvor einen betrunkenen Autofahrer gemeldet. Nachdem die Beamten den Mann stoppen konnten, stellten sie bei ihm deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 1,9 Promille. Im Krankenhaus veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe. Ein später noch durchgeführter Urintest reagierte positiv auf Amphetamin und Metamphetamin.

Betonfigur beschädigt
Zeugen sucht die Polizei, die im Zeitraum von Freitag, 18.30 Uhr, bis Sonntag, 16.30 Uhr, Personen dabei beobachtet haben, die in der Parkstraße eine vor einem Haupteingang einer Inneneinrichtungsfirma stehende Betonfigur beschädigt haben. Die nahezu 300 Kilogramm schwere Figur in Form einer deutschen „Dogge“ wurde im Bereich der Körpermitte durchtrennt, wodurch ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Verursachern geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.

Print Friendly, PDF & Email