rv-news.de
Top-Thema Weingarten

Platz 11 im Ranking der familienfreundlichsten Städte

Bild: KIm Enderle

Welche Städte sind besonders attraktiv für Familien? Welche Kommunen bieten Eltern und Kindern die besten Rahmenbedingungen? Gemeinsam mit dem Magazin KOMMUNAL hat die CONTOR GmbH in ihrer jüngsten Studie 585 deutsche Mittelstädte auf ihre Familienfreundlichkeit untersucht. Weingarten landet dabei auf einem souveränen elften Platz.

Viele Jahre galten speziell Ballungsräume, Metropolen und Großstädte als lebenswerte Wohnorte für Familien und Paare mit Familienwunsch. Dass es auch anders geht, beweist die jüngste Untersuchung der CONTOR GmbH, die anhand verschiedener Indikatoren die Familienfreundlichkeit 585 deutscher Mittelstädte (zwischen 20.000 und 75.000 Einwohnern) untersucht hat. Insbesondere die kleinen und mittelgroßen Städte im Zentrum sowie im Süden Deutschlands schnitten dabei gut ab.

Unter einer familienfreundlichen Stadt verstehen die Meinungsforscher eine möglichst wachsende Einwohnerzahl bzw. relativ hohe Geburtenziffern. Die Verkehrsinfrastruktur sollte ausreichend sein, um auch andere Städte und Regionen gut und schnell erreichen zu können. Die Wahrscheinlichkeit, von Arbeitslosigkeit und / oder Insolvenzen bedroht zu werden, sollte gering sein. Die Region sollte einen gewissen Wohlstand bieten oder sich in positive Richtungen bewegen. Im Vergleich mit anderen Städten und Regionen sollte viel Wohnraum zur Verfügung stehen und dies zu vertretbaren Preisen. Möglichst wenige Kinder- und Jugendliche sollten die Schule abbrechen und die Stadt sollte starke Erziehungs-, Unterrichts- und Bildungsmöglichkeiten bieten.

Weingarten landet hierbei auf einem souveränen elften Platz. Ausschlaggebende Faktoren waren u.a. der hohe Beschäftigungsanteil im Bereich Bildung und Erziehung, die hohe Wirtschaftskraft vor Ort (BIP pro Einwohner), die hohe soziale Sicherheit (niedrige Zahl an Insolvenzverfahren, niedriger Arbeitslosenanteil), die positive Bevölkerungsentwicklung und Geburtenrate sowie attraktive Mobilitätsangebote neben vergleichsweise erschwinglichen Baulandpreisen.

Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald zeigte sich erfreut über die gute Platzierung. „Familien halten nicht nur eine Stadt lebendig, sondern sind auch in Zeiten demografischen und gesellschaftlichen Wandels zu einem wichtigen Standortfaktor für uns Kommunen geworden. Ich freue mich, dass Familien und junge Paare mit Kinderwunsch sich bei uns in Weingarten wohlfühlen und so attraktive Rahmenbedingungen vorfinden“, so Ewald. „Auch unsere anstehenden Investitionsprojekte in den Bereichen Erziehung, Bildung und Betreuung unterstreichen den Wert, den wir als Stadt jungen Familien beimessen und den damit verbundenen Wunsch, den Weg unserer jüngsten Bürgerinnen und Bürgern in eine gute Zukunft bestmöglich zu ebnen.“

Die gesamte Studie mit ausführlichen Ergebnissen ist online unter www.contor.org/studien/kommual/familien/ einsehbar.