rv-news.de
Allgemein

Millionenschaden bei Brand in Lagerhalle

KRAUCHENWIES
Sachschaden von über einer Million ist nach bisheriger Schätzung am späten Donnerstagabend gegen 23 Uhr beim Brand einer Lagerhalle auf dem Firmengelände eines Verlages in Krauchenwies entstanden. Nach ersten Erkenntnissen sind aus bislang unbekannter Ursache zunächst Paletten in Brand geraten, die neben der Halle gelagert waren. Rasch griffen die Flammen auf die Gebäudeaußenhaut der Halle über, die daraufhin in Vollbrand geriet. Durch die Löscharbeiten mehrerer Feuerwehren, die mit über 110 Mann im Einsatz waren, konnte ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Zwei Angehörige der Feuerwehr erlitten bei den Einsatzmaßnahmen leichte Verletzungen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung durch Rundfunkdurchsagen und über die an das Modulare Warnsystem (MoWaS) angeschlossenen Warn-Apps informiert und aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Ob dieses Brandgeschehen mit weiteren Brandfällen in Verbindung steht, die in den zurückliegenden Wochen im Ortsbereich von Krauchenwies für Unruhe sorgten, ist Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges bei dem Firmengelände oder in der näheren Umgebung beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissart Sigmaringen (07571-1040) in Verbindung zu setzen.