rv-news.de
Landkreis RV

Lkw kippt auf um – A96 stundenlag gesperrt

KISSLEGG – Sekundenschlaf war mutmaßlich die Ursache eines folgenschweren Verkehrsunfalls am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 96 zwischen den Anschlussstellen Leutkirch-Süd und Kißlegg. Ein 44-jähriger Sattelzuglenker kam gegen 3.30 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Kißlegg nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lkw wurde von dem dortigen Schutzwall abgewiesen und kippte auf dem Standstreifen um.

Der Fahrer wurde im Führerhauseingeklemmt und leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit etlichen Einsatzkräften an der Unfallstelle. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten abgebaggert werden. Am Lkw, der mit Sammelgut beladen war, entstand ersten Erkenntnissen zufolge ein Sachschaden von rund 50.000 Euro, am Grünstreifen ein solcher von etwa 2.000 Euro.

Während der Bergungsmaßnahmen war die Autobahn in Richtung Lindau bis gegen Mittag voll gesperrt. Eine großräumige Umleitung wurde eingerichtet. Es kam zu einem kilometerlangen Rückstau und entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Eigenen Angaben,zufolge war der 44-Jährige kurz eingenickt und deshalb von der Fahrbahn abgekommen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.