rv-news.de
Sport

EV Ravensburg startet ins Eistraining

Die Kinder der U 9 mit Trainerin Uta Dibwoski freuen sich darüber, dass sie in den Ferien wieder in Ravensburg aufs Eis dürfen. Bild: EV Ravensburg

Der EV Ravensburg ist mit allen seinen Teams am Freitag ins Eistraining gestartet. Einen Monat später als zu normalen Zeiten hat damit die heiße Phase der Saisonvorbereitung im heimischen Stadion begonnen.

Angelehnt an von der Stadt vorgegebene Grundregeln hat der EVR ein Hygienekonzept entwickelt, auf dessen Grundlage die Genehmigung für den Trainingsbetrieb erteilt werden konnte. Neben einer lückenlosen Dokumentation aller Trainingsbeteiligten ist oberstes Prinzip, dass sich die Trainingsgruppen auch auf den Wegen zur Kabine nicht durchmischen dürfen. Das soll eine schnelle Nachverfolgung möglich machen, sollte ein Coronafall auftreten.

In der Halle gilt eine konsequente Einbahnregelung. Ein- und Ausgänge sind getrennt. Spieler wie Eltern müssen sich daran gewöhnen, dass die kommende Saison anders ablaufen wird als gewohnt. Im nächsten Schritt stimmt der EVR mit der Stadt das Konzept für den Spielbetrieb ab, für den das Amt für Schule, Jugend und Sport dem Verein bereits die Rahmenregeln übermittelt hat.

EVR-Junioren starten in Mannheim in die Saison

Die Junioren des EV Ravensburg starten am Wochenende 26./27. September mit zwei Auswärtsspielen beim Mannheimer ERC in die neue Spielzeit. Dies geht aus dem vom Deutschen Eishockeybund veröffentlichten Terminplan der Deutschen Nachwuchsliga Division III hervor. Das erste Heimspielwochenende bestreitet die U 20 des EVR am 3./4. Oktober gegen Aufsteiger VER Selb. Welche Regeln für die Zulassung von Zuschauern gelten, wird der EVR rechtzeitig bekannt geben

Die EVR-Junioren sind in der vergangenen Saison überraschend Zweiter in der Division III geworden. Mehrere starke Spieler des Jahrgangs 2000, die in den letzten beiden Jahren das Team geprägt haben, stehen nicht mehr zur Verfügung. Trainer Jan Benda muss deshalb eine neue Mannschaft formieren. Die Spiele gegen Mannheim und Selb sind ein erster Gradmesser, wie stark die U 20 aus Oberschwaben einzuschätzen ist.