rv-news.de
Ravensburg

Erfolgreiche Kunst- und Einradsportler

Bild: RV Ravensburg

Guter Saisonauftakt für den RV Mochenwangen sowie den RV Ravensburg beim Internationalen Jakob-Heimpel-Pokal-UEC Teamcup 2019 in Biberach. Trotz wetterbedingter beschwerlicher Anreise gingen vom RV Mochenwangen acht Sportlerinnen und vom RV Ravensburg 13 Sportler-/innen an den Start.

Jan Ritzkowski vom RV Ravensburg konnte direkt zum Saisonauftakt seine bisherige Bestleistung übertreffen und fuhr in der Disziplin 1er Kunstradsport Schüler U11 ganz oben auf das Podest und sicherte sich den Jakob-Heimpel-Pokal. In der Altersklasse der Schülerinnen U11 traten Frieda Hein (RV Mochenwangen), Ailin Kaluzny (RV Mochenwangen) und Carina Jenne (RV Ravensburg) an. Ailin konnte sich trotz eines Fehlers erstmals den 1. Platz erkämpfen. Auch Frieda bestieg bei ihrem zweiten Wettkampf das Siegerpodest auf Platz 3, direkt gefolgt von Carina auf Platz 4.

Die Sportlerinnen der Altersklasse U13, alle vom RV Mochenwangen, konnten mit guten Ergebnissen aufwarten. Silber sicherte sich Marie Leins mit einer fast perfekten Kür und ausgefahrenen 60,82 Punkten. Isabelle Köpf wurde Sechste, gefolgt von Mila Sperfeld auf Platz 8. Gegen starke Konkurrenz mussten die Sportlerinnen U15 antreten. Hier erreichte Leni Hack vom RV Mochenwangen mit einer fehlerfreien Darbietung Platz 3 hinter der amtierenden Deutschen Meisterin Schüler, Ceyda Altug und der amtierenden Vizemeisterin (DM Schüler), Hannah Reichle. Linda Kuchenbecker vom RV Ravensburg verpasste mit einer neuen persönlichen Bestleistung nur knapp das Podest und sicherte sich Platz 4., gefolgt von Leonie Herb (RV Mochenwangen), die Fünfte wurde.

Magdalena Müller vom RV Mochenwangen wurde Kreismeister der Juniorinnen mit ausgefahrenen 121,80 Punkten und qualifizierte sich für die Württembergische Meisterschaft. In der Jakob-Heimpel-Pokal-Wertung fuhr sie gegen die Vize-Europameisterin aus Österreich, Lorena Schneider, und kam auf Platz 4. Drei Mannschaften vom RV Ravensburg konnten im Einradsport ihr Können beweisen. So fuhren Lucy Schaefer, Jana Koroll, Julia und Sarah Gasser in der Disziplin 4er Schülerinnen U15 mit einer neuen persönlichen Bestleistung auf den 2. Platz. Ebenfalls den zweiten Platz sicherten sich die 6er Schülerinnen U15 mit Saskia Braun, Johanna Rotte, Lucy Schaefer, Jana Koroll, Julia und Sarah Gasser.

Im Bereich der Elite ging die Mannschaft mit Alisa Arndt, Luca Koroll, Leonie Wiggenhauser und Sarah Rudolf an den Start. Mit nur geringen Abzügen zeigte die Gruppe ein souveränes Programm und konnte am Ende mit 136,32 Punkten den Jakob-Heimpel-Pokal empfangen.