rv-news.de
Baienfurt Wirtschaft und Business

Bildungspartnerschaft bietet Chance gegen Fachkräftemangel

Die neue Bildungspartnerschaft zwischen der Achtalschule Baienfurt, Gemeinschaftsschule im Schussental, und der Firma Pfeiffer & May Weingarten GmbH & Co. KG wird unterzeichnet. Von links: Lisa Moosbrugger (Ausbildungsleitung bei Pfeiffer & May), Tania Hastings (Schulrätin), Jovana Bucher (IHK), Rainer Ermler (Geschäftsführer Pfeiffer & May), Andreas Lehle (Schulleiter Achtalschule), Silke Gmelin (Karrierebegleitung an der Achtalschule), Günter Binder (Bürgermeister von Baienfurt). Bild: IHK/PhotoArt Hund

Die Achtalschule Baienfurt und das Unternehmen Pfeiffer & May Weingarten GmbH & Co. KG haben die 426. Bildungspartnerschaft in der Region geschlossen. Die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) setzt sich für den Ausbau von Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen ein und fördert damit die Möglichkeit, die Fachkräfte von morgen zu gewinnen.

Die Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation. Während den Schülerinnen und Schülern der Berufsalltag durch Betriebsbesichtigungen und eine mögliche Unterrichtsgestaltung durch das Unternehmen praxisnah aufgezeigt wird, profitiert der Betrieb von einem eventuellen späteren Nachwuchs in den eigenen Personalreihen. Dazu Markus Brunnbauer, Geschäftsbereichsleiter Ausbildung der IHK: „Eine Bildungspartnerschaft lebt von der Langfristigkeit der Kooperation. Gemeinsam wächst man über die Standards einer Bildungspartnerschaft, wie Praktikum und Bewerbungsverfahren, hinaus und kann Schülerinnen und Schüler im Bereich der Berufsorientierung unterstützen. Ziel ist es, innerhalb dieser Vereinbarungen Aspekte der ökonomischen Bildung und des unternehmerischen Denkens und Handelns zu stärken und die Ausbildungsreife des jungen Nachwuchses zu verbessern.“

Begleitet durch die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben wurde die Bildungspartnerschaft nun zwischen der Achtalschule Baienfurt, Gemeinschaftsschule im nördlichen Schussental, und dem Unternehmen Pfeiffer & May Weingarten GmbH & Co. KG geschlossen. Bei der Vertragsunterzeichnung der Bildungspartnerschaft tauschten sich die Parteien über die aktuelle Arbeitsmarktsituation und den bestehenden Fachkräftemangel aus. Andreas Lehle, Schulleiter der Gemeinschaftsschule, schildert seine Wahrnehmung: „Die Tendenz zur weiterführenden Schule beziehungsweise Akademisierung ist spürbar, doch durch werthaltige Berufsorientierungsmaßnahmen wird das Interesse an der dualen Berufsausbildung geweckt und trägt bereits Früchte.“

Die Ausbildungsmöglichkeiten heutzutage sind sehr vielfältig, was zu Entscheidungsschwierigkeiten seitens der Jugendlichen führen kann. Bildungspartnerschaften können hier Klarheit schaffen und die Entscheidung vereinfachen. Seitens des Unternehmens äußerte Rainer Ermler, Geschäftsführer der Firma Pfeiffer & May, großes Interesse an den Zukunftsperspektiven der Schülerinnen und Schüler und er freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Achtalschule Baienfurt. Das Unternehmen Pfeiffer & May schließt damit seine erste Bildungspartnerschaft in der Region ab. Beide Parteien freuen sich auf die werthaltige Zusammenarbeit und den Synergieeffekt der Kooperation.

Um die Region Bodensee-Oberschwaben mit weiteren Bildungspartnerschaften zu unterstützen, sind Schulen und Unternehmen aufgefordert, sich bei der Beraterin Schule-Wirtschaft der IHK Bodensee-Oberschwaben, Sarah Lerner, telefonisch unter 0170 9225638 zu melden. Die IHK unterstützt gerne bei einer möglichen Kooperation.