Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, November 14, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Aufbauarbeiten für das Rutenfest bringen Sperrungen mit sich

Aufbauarbeiten für das Rutenfest bringen Sperrungen mit sich 

Im Rahmen der verschiedenen Veranstaltungen des Rutenfestes sind Sperrungen und Umleitungen unumgänglich. Die Ravensburger Stadtverwaltung teilt hier die betroffenen Bereiche mit und zu welchen Zeiten Sperrungen notwendig werden. Die Autofahrer müssen sich auf Umwege und Zeitverluste einstellen.

Am Freitag, 19. Juli ab etwa 17.15 Uhr werden für das Antrommeln am Marienplatz der Marienplatz und die Bachstraße gesperrt sein. Diese Straßen, sowie die Burgstraße werden auch für das Antrommeln in der Bachstraße und den “Frohen Auftakt” am Samstag, den 20. Juli gesperrt sein. Der Rutengottesdienst wird dieses Jahr auf dem Marienplatz vor dem Lederhaus stattfinden. Hierzu sind der Marienplatz, sowie die Bachstraße ebenfalls gesperrt.

Insbesondere am Rutenmontag, den 22. Juli ist vor, während und nach dem Festzug durch die Stadt mit umfassenden Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen bereits ab früh morgens zu rechnen. Davon ist insbesondere die B 32 von Osten ab der Einmündung Hinzistobler Straße und ab Schussenstraße/Karlstraße in der Innenstadt betroffen. Die gesamte Innenstadt ist gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. Außerdem sind die Schützenstraße, die Bleicherstraße und die Parkstraße gesperrt.

Am Dienstag, 23. Juli sind während des Schützenzuges durch die Innenstadt (um 12.30 Uhr) kurzzeitig Straßensperrungen ab etwa 11.30 Uhr erforderlich. Abends wird es während des Rutenfeuerwerks in der Ulmer Straße und in Teilen der Bleicherstraße (unter der Brücke) zu Sperrungen kommen. Auch hier wird der Verkehr umgeleitet. Während des gesamten Rutenfestes gibt es zudem Änderungen im Linienbusverkehr.

Print Friendly, PDF & Email