Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, Oktober 18, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » 330.000 Euro Förderung für biologische Vielfalt

330.000 Euro Förderung für biologische Vielfalt 

Mit dem Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt will die grün-schwarze Landesregierung dem Verlust an Artenvielfalt entgegentreten. Das Umweltministerium hat nun über die vergangenen anderthalb Jahre Bilanz gezogen und Auskunft gegeben, wieviel Geld in die Landkreise für Naturschutzprojekte geflossen ist. Demnach erhielt der Landkreis Ravensburg etwa 330.000 Euro vom Land für insgesamt 93 Projekte.

Der Landkreis Ravensburg ist unter anderem Zielregion der Biotopvernetzungsstrategie und profitiert unter anderem im Pfrunger Ried und im Wurzacher Ried schon heute von vielen Programmen auf EU-, Bund- und Landesebene. „Biodiversität ist eine der drängendsten Fragen der nächsten Jahrzehnte. Es wird von Bedeutung sein, ob und wie wir Lebensräume für bedrohte Tierarten schützen und erhalten. Deshalb hat die Landesregierung das bundesweit einmalige ‚Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt‘ im November 2017 auf den Weg gebracht“, informieren die Abgeordneten aus der Region Raimund Haser und August Schuler (CDU) sowie Petra Krebs und Manne Lucha (Grüne). In diesem Sonderprogramm stehen 36 Millionen Euro für verschiedene Maßnahmen in den Jahren 2018 und 2019 zur Verfügung. Dazu zählen der Erhalt und die Entwicklung von Schutzgebieten, Moorschutz oder Biotopverbund. Das Programm fördert auch den geringeren Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, die Förderung der biologischen Vielfalt in Ackerbauregionen oder die Wiedervernetzung von Lebensräumen.

„Das Artensterben geht auch an Baden-Württemberg nicht spurlos vorbei. Rund 40 Prozent unserer Tier- und Pflanzenarten sind inzwischen gefährdet“, so August Schuler und Manne Lucha. „Wir leben zwar schon in einer sehr schönen und vielfältigen Region. Dennoch sind wir froh, dass das Thema in der Öffentlichkeit angekommen ist und wir diese große Herausforderung in der Koalition gemeinsam anpacken“, ergänzen Petra Krebs und Raimund Haser. „Bis 2021 erhöhen wir die Landesmittel für Naturschutz im Vergleich zu 2011 auf rund 90 Millionen Euro. Das ist eine Verdreifachung. Und davon profitieren auch viele Landwirte und Naturschutzprojekte in unserer Region.“

Weitere Informationen zum Sonderprogramm: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/publikationen/publikation/did/fuer-flora-und-fauna-mit-herz-und-verstand-das-sonderprogramm-zur-staerkung-der-biologischen-vielfal/

Print Friendly, PDF & Email