rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

TWS zeichnet junge Handwerksmeister aus

Franz Moosherr, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft zusammen mit Patrick Maucher und Peter Rösch, die beide für ihre hervorragenden Prüfungsergebnisse bei der letzten Meisterprüfung im Landkreis Ravensburg ausgezeichnet wurden. Den regionalen Förderpreis der TWS übergab Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der TWS. Bild: TWS

Patrick Maucher, Jungmeister der Metall-Innung und Peter Rösch, Jungmeister der Schreiner-Innung wurden für hervorragende Prüfungsergebnisse bei der letzten Meisterprüfung im Landkreis Ravensburg ausgezeichnet und erhielten als Anerkennung für ihre Leistung den regionalen Förderpreis der Technischen Werke Schussental (TWS). „Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Ravensburg und der ihr angeschlossenen Innungen verfolgen wir das Ziel, Know-how in der Region zu fördern und auch dort zu halten“, sagte Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der TWS bei der Übergabe der Urkunde an die jungen Meister. Über die Anerkennung, freute sich auch Franz Moosherr, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, und bescheinigte den beiden Jungmeistern glänzende berufliche Perspektiven im Handwerk: „Wir brauchen neben Akademikern auch qualifizierte Fachkräfte, die in der Lage sind, neue Technologien anzuwenden und den gesteigerten Anforderungen im Handwerk gerecht zu werden.“

 Partner für die Region

Die Kreishandwerkerschaft mit ihren 23 Innungen und die TWS mit Sitz in Ravensburg arbeiten in verschiedenen Bereichen zusammen. „Das Handwerk ist sehr vielseitig und ein zentrales Element der regionalen Wirtschaftskraft. Wir wollen diese Betriebe unterstützen und sie gleichzeitig für die Energiezukunft in der Region gewinnen“, erklärte Robert Sommer. Dazu gehören unter anderem Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen der TWS für Gas- und Wasserinstallateure und das Elektrohandwerk. „Die Partnerschaft stärkt die Region und sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze“, so Franz Moosherr. Darüber hinaus profitieren, so Moosherr weiter, alle Handwerksbetriebe – vom Bäcker über den Raumausstatter bis hin zum Zimmerer, die sich ihrer Fachinnung angeschlossen haben, exklusiv von vergünstigten Preisen auf Ökostrom und Erdgasprodukte.

Zusätzlich unterstützt der örtliche Energieversorger mit einem eigenen Förderprogramm Maßnahmen in Energieeffizienz und Klimaschutz. „Klimaschutz braucht Impulse, denn er ist eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft. Zugleich sichern die Maßnahmen auch Arbeitsplätze im Handwerk“, so Robert Sommer.