Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Mittwoch, Oktober 16, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Towerstars empfangen Kassel Huskies

Towerstars empfangen Kassel Huskies 

Mit dem Heimspiel am Freitag gegen die Kassel Huskies sowie dem Derby am Sonntag in Kaufbeuren schließen die Ravensburg Towerstars die Hauptrunde ab. Blickt man auf die Lage in der Tabelle, könnte das Wochenende kaum spannender werden.

Die Towerstars rangieren auf Platz 4, allerdings beträgt der Abstand zur Tabellenspitze nur zwei Punkte. Nach dem vergangenen Wochenende ohne Punkte müssen die Towerstars allerdings über die Schulter nach hinten schauen. Dort lauert Bad Nauheim auf Platz 5 mit drei Punkten weniger auf dem Konto. Um das primäre Ziel „Heimrecht“ im Viertelfinale müssen die Oberschwaben also noch hart kämpfen.

Während die Towerstars schon vorletzte Woche das Viertelfinal-Ticket in trockenen Tüchern hatten, musste der nächste Heimspielgegner diesen Umstand ungefähr zur gleichen Zeit zu den Akten legen. Die Kassel Huskies legten ohnehin eine nicht gerade glatte Saison hin. Wie schon in den Vorjahren als Mitfavorit um die vorderen Plätze gestartet, kamen die Schlittenhunde nie so wirklich in Fahrt. Personelle Veränderungen, sowohl auf der Trainerposition wie auch im Team, brachten letztlich keinen durchschlagenden Erfolg. Immerhin gab es in den vergangenen Wochen wieder mehr Punkte und man konnte sich damit in der Pre-Playoff Zone etablieren. Um das Heimrecht in der „best-of-three“ Serie muss das Team von Tim Kehler aber noch den einen oder anderen Punkt einfahren, denn Tabellennachbar Bayreuth auf Rang 9 ist gut in Schwung und kann rechnerisch den Rückstand noch aufholen.

Der ESV Kaufbeuren, Gegner der Towerstars am 52. und damit letzten Spieltag der Hauptrunde, hat sich die Teilnahme an den Playoffs ebenfalls vorzeitig gesichert. Die Allgäuer könnten rechnerisch noch Platz 5 und sogar den mit dem Heimrecht im Viertelfinale verbundenen vierten Platz erreichen. Prekärerweise spielt Kaufbeuren am Freitagabend beim Tabellenfünften Bad Nauheim. Für die Towerstars ist diese Begegnung demnach von doppelter Bedeutung. Egal, welche restlichen Ambitionen der allerletzte Spieltag der Hauptrunde noch mit sich bringt, so ein Derby ist auch eine Frage von Prestige. Zudem will jeder Club diese Phase der Saison mit einem Sieg abschließen, um mit einem positiven Gefühl in die Playoffs zu gehen.

Rechenspiele um Punkte und Tabellenplätze standen bei den Towerstars nicht auf dem Trainingsplan. Vielmehr hat man sich konstruktiv mit dem letzten Wochenende beschäftigt. Die daraus resultierende Formel von Trainer Rich Chernomaz für das bevorstehende Final-Wochenende der Hauptrunde ist so einfach wie prägend: „Die Jungs müssen taktisch disziplinierter stehen, auch brauchen wir deutlich mehr Biss“, sagt der Coach. Das gilt sowohl vor dem eigenen Tor, als auch im Angriff. Wir hatten in Weißwasser 40 Schüsse und damit mehr als der Gegner. Aber wir hatten selten jemanden vor dem Tor, der dem Goalie die Sicht verdeckt, abfälscht oder den Nachschuss hätte verwerten können“, konkretisiert der Trainer.

Aus personeller Sicht gibt es die bereits gestern verkündete, gute Nachricht über das Comeback von Stephan Vogt. Eher nicht prickelnd ist der Umstand, dass Torjäger Robbie Czarnik ein weiteres Wochenende pausieren muss.

Spielbeginn früher als an Freitagen gewohnt
Spielbeginn am Freitagabend gegen die Kassel Huskies ist bereits um 19.30 Uhr, da alle Spiele am letzten Wochenende zeitgleich beginnen müssen. Tickets gibt es im Fanshop in der Marktstraße 41, den VVK-Stellen von Reservix, online über www.towerstars.de oder an der Abendkasse. Eishockeyfreunde, die passend zur Fasnet verkleidet und kostümiert zum Spiel kommen, erhalten wie bereits berichtet eine attraktive Ermäßigung.
Playoff Tickets in der Drittelpause
Wie schon vergangene Woche gibt es auch morgen beim Heimspiel gegen Kassel die Möglichkeit, in den Drittelpausen an der Kasse vor der CHG Arena Karten für die ersten beiden Playoff Heimspiele zu erwerben. Wichtig für Inhaber von Sitzplatz-Dauerkarten: Bis einschließlich 2. März muss das gewährte Vorkaufsrecht eingelöst werden, ansonsten gehen alle Plätze ab 3. März in den freien Verkauf.
SpradeTV überträgt live
Beide Spiele der Towerstars werden auch wieder live von SpradeTV übertragen.
Print Friendly, PDF & Email