rv-news.de
Weingarten

Sachschaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine große Rauchentwicklung mit Flammenschein deutlich sichtbar Bild: Feuerwehr Weingarten

Um 13:03 erfolgte die Alarmierung durch die Leitstelle Bodensee-Oberschwaben für den Löschzug der Feuerwehr Weingarten. Einsatzstichwort: „Brand einer Wohnung im UG eines Mehrfamilienhauses.“ Es entstand ein Schaden im 5-stelligen Eurobereich, die Brandursache ist noch unklar.

Bei Ankunft war bereits eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Durch den Angriffstrupp unter Atemschutz wurde der Innenangriff mit einem C-Rohr eingeleitet. Von Außen wurde ein weiteres Rohr zur Riegelstellung vorgenommen, um den Übergriff in die darüberliegende Wohnung zu verhindern. Eine Überdruckbelüftung sorgte für die schnelle Entrauchung der Wohnung. Durch die schnellen Maßnahmen konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Erdgeschoss verhindert werden. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz begab sich zur Personensuche in die darüberliegenden Stockwerke des Mehrfamilienhauses. Eine weitere Person wurde durch den Atemschutztrupp mittels Fluchthaube über das verrauchte Treppenhaus in Sicherheit gebracht. Die Brandbekämpfung wurde durch immer wieder explodierende Akkus und Spraydosen erschwert. Innerhalb von wenigen Minuten war das Feuer gelöscht. Betroffene Räumlichkeiten wurden für Nachlöscharbeiten teilgeräumt und mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Das Ausräumen der Brandwohnung zog sich bis in die Abendstunden. Nach 8 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Weingarten beendet. Die Feuerwehr Weingarten war mit 8 Fahrzeugen und insgesamt 37 Einsatzkräften und vor Ort. Ebenfalls vor Ort war die Polizei sowie der DRK Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben, das SEG der DRK Ortsvereine Weingarten und Ravensburg sowie die Malteser Weingarten. Vielen Dank für die unbürokratische Unterstützung geht an den Bauhof Weingarten, die Firma Garten Müller sowie die Firma Baumgärtner.