rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

“Ravensburg bewegt sich”: Digitale Anreize für echte Bewegung

Die Projekt-Verantwortlichen stellten am Dienstag das Konzept von "Ravensburg bewegt sich" vor. Bild: Enderle

Als Alternative zum beliebten Stadtlauf gibt es vom 19. Juni bis 03. Juli eine ganz besondere Aktion. Unter dem Motto „Ravensburg bewegt sich – Komm, mach mit“ sind die Teilnehmer eingeladen, an vier Challenges teilzunehmen und die Fotos und Ergebnisse mit anderen zu teilen.

Zwar steht für die Veranstaltung „Ravensburg läuft“ der 2. Oktober als Ersatztermin lose im Raum, dennoch fällt das inzwischen so traditionell wie beliebte Event im Frühsommer schon zum zweiten Mal der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen zum Opfer. Dass viele Bürgerinnen und Bürger, aber auch Kinder und Jugendliche unfreiwillig zu Stubenhocker avancierten und dies vielfach auch auf das Gemüt drückte, steht wohl außer Frage. Und genau hier wollten die bewährte Veranstalter-Kooperation von „Ravensburg läuft“ ansetzen. Anstatt eines Großevents wird die Aktion mit einer eigens eingerichteten Facebook-Gruppe organisiert. Herzstück für die Interessierten werden vier sogenannte Challenges sein, die jeweils über den Zeitraum von drei bis vier Tagen laufen.

„Die Idee kam im Frühjahr, als sich abzeichnete, dass der Stadtlauf in gewohnter Form wohl kaum stattfinden kann“, berichtet Ulrike Müller vom Amt für Bild, Soziales und Sport und ergänzt: „Wir wollen möglichst auch eine breite Zielgruppe ansprechen – vom ambitionierten Freizeitläufe bis hin zur Familien“. Auch Kinder sind herzlich zum Mitmachen eingeladen. Gerne hätten die Organisatoren wie auch beim Stadtlauf die Ravensburger Schulen mit eingebunden, dies war organisatorisch allerdings schwer möglich. „Wir konnten im Vorfeld der Planungen leider nicht abschätzen, welche Regelungen für die Schulen zu dieser Zeit gerade gültig sind“, konkretisiert Ulrike Müller.

Wo ein Wettkampf zum Mitmachen anregt, dürfen Preise nicht fehlen. So erhalten die User, die mindestens bei einer Challenge teilnehmen, einen Einkaufsgutschein für „adidas“ Produkte bei „Reischmann Sport.“ Über Lose gibt es zudem attraktive Sachpreise – von Einkaufsgutscheinen für den Ravensburger Handel bis hin zur ganz persönlichen Mehlsack-Besteigung. Die Gewinner werden je nach Challenge auch mit „Likes“ unter dem jeweiligen Post und Bild ermittelt. „Auch wenn die Teilnehmer die sportlichen Aktivitäten individuell für sich selbst organisieren, wird sich da sicher eine motivierende Community entstehen“, betont auch Leonie Schweizer von Reischmann Sport. „Gemeinschaft im Sport tut einfach gut“, ergänzt die Vertreterin des Mitorganisators.

Wie auch beim traditionellen Format des Ravensburger Stadtlaufs spielt die Innenstadt eine wichtige Rolle bei „Ravensburg bewegt sich“. „Der Handel und die Gastronomie in Ravensburg durchleben gerade harte Zeiten“, sagte Eugen Müller, Geschäftsführer des Wirtschaftsforums ProRavensburg. Die Aktion biete digitale Anreize auch für reale Treffen. „Der Zeitpunkt ist ungemein wichtig, denn das Leben kehrt wieder in die Stadt zurück“, sagt Eugen Müller.

Auch RV GO APP mit dabei

Die Aktion „Ravensburg bewegt sich“ wird im besagten Zeitraum auch über der inzwischen sehr beliebten „Ravensburg Go App“ integriert sein. Konkret gibt es hier eine spezielle Route, auf der die Logos der Organisatoren eingefangen werden müssen. Hierbei lassen sich dann Punkte sammeln, die im Ravensburger Handel und bei Reischmann Sport eingelöst werden können.


INFO

Die Facebook-Gruppe „Ravensburg bewegt sich – komm, mach mit!“ finden Sie unter https://www.facebook.com/groups/298489608517069/

Die Teilnahme ist kostenlos, es wird lediglich ein Facebook-Account benötigt.